logo martinsclubMartinsclub-Magazin „m“ informiert über Inklusion in der Digitalisierung

Bremen. Welche Bedeutung die Digitalisierung in der heutigen Gesellschaft hat, ist hinlänglich bekannt. Sowohl im Berufs- als auch im Privatleben gehören digitale Prozesse längst zum absoluten Standard. Nicht zuletzt die Coronakrise zeigt, wie nützlich

etwa Videokonferenzen und Chats in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Home-Office sind. Doch sind die digitalen Chancen gerecht verteilt? Besonders Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung haben oft Probleme, die technologischen Möglichkeiten für sich zu nutzen. Viele Barrieren, die sich im Umgang mit digitalen Medien auftun, machen ihnen oftmals das Leben schwer. Dies thematisiert das neue Magazin „m“ vom Martinsclub Bremen e. V. „Der Martinsclub setzt sich verstärkt für digitale Teilhabe von Menschen mit einer Beeinträchtigung ein. Dazu gibt es allerlei Kurse und Mitmach-Angebote, die sich damit befassen. Somit hat sich das Thema auch für das m-Magazin angeboten“, erklärt Herausgeber Benedikt Heche. Neben Betroffenen, die über ihre Erfahrungen mit digitalen Anwendungen berichten, kommen auch mehrere Influencer, die sich für Inklusion einsetzen - sogenannte „Inkluencer“ – zu Wort. In einem Interview steht zudem Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt, Rede und Antwort. Weiterhin blickt die Redaktion hinter die Kulissen der Ausstellung „Medienwelten“ im Focke-Museum und berichtet über einen inklusiven Film, den der Martinsclub mit den Compagnons cooperative inklusiver Film dreht.

Die Zeitschrift „m“ ist kostenlos erhältlich in der Geschäftsstelle des Martinsclub in der Neustadt, Buntentorsteinweg 24/26, 28201 Bremen. Zudem liegt es in allen Quartierszentren des Martinsclub in Findorff, Gröpelingen, Vegesack, Kattenturm, Huckelriede, Walle, in der Vahr sowie in Syke aus. In Internet steht das Heft unter www.martinsclub.de/m kostenfrei zum Download bereit.

Link zur aktuellen Ausgabe:

https://www.martinsclub.de/storage/2020/12/m_4_2020_Internet.pdf


Mit freundlichem Gruß

Ludwig Lagershausen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge