Sehr geehrte Damen und Herren,

Information Nr. 04 über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Anlass ist erneut ein Vorfall, bei dem sich ein Mann als falscher Polizeibeamter ausgegeben und Bargeld und Schmuck erbeutet hatte.

Falscher Polizeibeamter

Eine 85-jährige Frau wurde im Treppenhaus ihres Mehrparteienhauses von einem Mann angesprochen, der sich als Polizeibeamter ausgab und die folgende Geschichte erzählte:

Es habe einen Einbruch in ihre Wohnung gegeben und er müsse nun die einzelnen Räume überprüfen.

Auf Nachfrage zeigte die Seniorin auch zwei Schmuckschatullen und ihre Geldtasche. Nachdem der Mann die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte die 85-Jährige das Fehlen einzelner Schmuckstücke und ihrer Geldtasche.

Ort: Adam-Stegerwald-Straße, Bremen - Vahr

Zeit: 18.08.2021, 2:03 Uhr Vorfälle insgesamt: 1

In allen Fällen drängten sich der oder die Täter unaufgefordert in die Wohnungen. Auch die Frage nach einem Dienstausweis erfolgte leider nicht. I

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter und helfen Sie uns, damit Ihre Patienten und älteren Mitbürger über diese Betrugsmaschen Kenntnis erhalten. Hinterlassen Sie diese Mitteilung vor Ort für Angehörige.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Auf eine weitere gute Zusammenarbeit und vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit besten Grüßen

Thomas Wollborn

Einsatz und Öffentlichkeitsarbeit

Direktion Einsatz

Regionale Abteilung Ost (E 6)

________________________________

Polizei Bremen

In der Vahr 76, 28329 Bremen

0421 362 16006

Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.polizei.bremen.de

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge