Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V:´.

GKV-Bündnis für Gesundheit | Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit | Landesvereinigung für Gesundheit Bremen

28. Online-Newsletter „Soziale Lage und Gesundheit“ 
Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Bremen, den 30.06.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die 28. Ausgabe des Newsletters „Soziale Lage und Gesundheit“ der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen. Dieser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen mit Informationen zu Veranstaltungen, Studien, Projekten, Berichten und weiteren Publikationen.

Falls Sie auf eigene Veranstaltungen, Medien, aktuelle Projekte oder ähnliches aufmerksam machen möchten, können Sie uns gerne bis zum 28. August 2020 Informationen zukommen lassen.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir zudem vorübergehend die neue Rubrik „Corona-Virus: Materialien und Infos“ eingefügt.

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. 

Weitere Informationen unter: LVG & AFS Nds. e. V., LVG Bremen e. V. und unter Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Veranstaltungen im Land Bremen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.

Fortbildungsreihe „Gesundheit konkret! Methoden, Austausch und Ideenentwicklung in der Gesundheitsförderung und Prävention“
Juli – Oktober 2020, Webinar/ Bremen
Mit der Fortbildungsreihe „Gesundheit konkret!“ legt die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen einen Fokus auf Methoden, Austausch und Ideenentwicklung in der Gesundheitsförderung und Prävention.

  • Interkulturelle Ansätze in der Gesundheitsförderung und Prävention
    10. September 2020, Bremen
    weiterlesen...
     
  • Öffentlichkeitsarbeit in der Gesundheitsförderung und Prävention:
    Pressearbeit im Fokus
    06. Oktober 2020, Bremen
    weiterlesen...
     
  • Jungen- und Männergesundheit – 
    verstehen, ansprechen und voranbringen in heterogenen Arbeitsfeldern
    30. Oktober 2020, Bremen
    weiterlesen...

Eltern-Programm Schatzsuche – jetzt auch in Bremen!
01. September 2020, Bremen
Die derzeitige Ausnahmesituation aufgrund der Corona-Pandemie zeigt uns allen mehr denn je, wie wichtig die psychische Gesundheit von Kindern ist. Genau hier setzt das Eltern-Programm Schatzsuche an. Eine Auftaktveranstaltung bietet eine inhaltliche Einführung in das Thema sowie nähere Informationen zum Programm. Ab Herbst findet die Weiterbildungsreihe statt, für die Sie sich ebenfalls ab sofort anmelden können.

  • Schatzsuche. Programm zur Förderung des seelischen Wohnbefindens von Kindern in der Kita. Informationsveranstaltung zum Programmauftakt in Bremen
    01. September 2020, Bremen
    weiterlesen...
     
  • Weiterbildungsreihe Eltern-Programm Schatzsuche in Bremen
    September – Dezember 2020, Bremen
    weiterlesen...

Save the date: Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier: Partizipation im Fokus
22. September 2020, Webinar
Die Veranstaltung schließt an den Auftakt „Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier – Was können wir voneinander lernen?“ im Februar 2019 an. Ziel ist es, einen lebendigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch von Fachkräften in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Partizipation anzuregen. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der KGC Bremen und dem Leibniz-Institut BIPS Bremen durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie in Kürze hier.

Heute gehört und morgen vergessen? 
Entwicklungspolitische Inhalte bedürfnisorientiert vermitteln
03. Juli 2020, Webinar
Veranstaltungen so zu gestalten, dass die Inhalte auch nachhaltig in Erinnerung bleiben und im Alltag angewendet werden, ist eine große Herausforderung. Das BeN lädt zu einem Workshop ein, in dem Inhalte zum -digitalen- Lernen (Didaktik) und verschiedene Möglichkeiten der Vermittlung (Methodik) an die Hand gegeben werden.
weiterlesen...

COVID-19 und seine Folgen – Gesundheits- und pflegewissenschaftliche Perspektiven
Juli 2020, Webinar
Die SARS-CoV-2 Pandemie hat eine enorme öffentliche, politische, wirtschaftliche und soziale Reaktion hervorgerufen. Bei der großen Dynamik in der Entwicklung der Krankheit und der gesellschaftlichen sowie politischen Reaktionen bleibt jedoch oft nicht genügend Zeit für Austausch und Diskussion. Hierfür bietet der Wissenschaftsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften nun eine Online Vortrags- und Diskussionsreihe zu ausgesuchten Themen rund um COVID-19 und Public Health.

  • Applaus für die Pflege – tatsächlich eine Anerkennung?
    07. Juli 2020, Webinar
    weiterlesen...
     
  • Risikostatus, Stereotype und Stigma in der Corona-Pandemie
    14. Juli 2020, Webinar
    weiterlesen...

Weitere Veranstaltungen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden. 

Psychische Gesundheit und Wohlbefinden von Männern fördern 
Juli 2020, Webinar
Welche Strategien und Zugänge sind geeignet, um psychische Gesundheit „an den Mann“ zu bringen? In einer interaktiven Webinar-Reihe soll erarbeitet werden, welche Rolle die betriebliche Lebenswelt für Männergesundheit spielt, wie männerreflektierte Kommunikation in Gesprächsangeboten gelingen und wie die Gesundheitskompetenz von Männern gefördert werden kann
weiterlesen...

  • Zielgruppen im BGM: Männer – die große Unbekannte?! 
    03. Juli 2020, Webinar
     
  • Echte Männer reden – Gesprächsangebote von Mann zu Mann 
    06. Juli 2020, Webinar
     
  • Men at work: Bedeutung der Arbeit für die psychische Gesundheit 
    07. Juli 2020, Webinar
     
  • „Männliche“ Qualitäten der Gesundheitsbildung entwickeln und an den Mann bringen 
    13. Juli 2020, Webinar
     
  • Fußballfans im Training 
    14. Juli 2020, Webinar 


Good Practice-Lernwerkstatt: Nachhaltigkeit durch Multiplikatorenkonzepte
08. September 2020, Hannover 
Die Good Practice-Kriterien sollen kommunale Multiplikator*innen sowie Fachkräfte aus den Lebenswelten Kita, Schule, Kommune etc. unterstützen, qualitätsgesicherte Projekte und Maßnahmen im Rahmen einer soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention zu planen, umzusetzen und zu evaluieren. In der Lernwerkstatt werden die Kriterien „Nachhaltigkeit“ und „Multiplikatorenkonzepte“ in den Blick genommen und unter anderem anhand von Praxisbeispielen diskutiert.
weiterlesen...

Selbstevaluation – Schritt für Schritt 
17. September 2020, Hannover 
Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung sind ein wichtiger Bestandteil von Projekten und Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention. In dem Workshop werden die Grundlagen der Selbstevaluation vermittelt, um die Teilnehmer*innen in die Lage zu versetzen, kleinere Evaluationsstudien durchzuführen.
weiterlesen...

Aus der Politik

Aktueller Stand Corona 
Täglich wird der aktuelle Stand zu Corona in Bremen auf den Seiten der Pressestelle des Senats veröffentlicht.
weiterlesen...

Bundesweit vorne: Landesfrauenbeauftragte lobt Gender-Aspekte im Bremen-Fonds 
Mittel aus dem Bremen-Fonds sollen geschlechtergerecht vergeben werden. „Mit dem heutigen Senatsbeschluss ist Bremen unserer Kenntnis nach das bislang einzige Bundesland, das der unterschiedlichen Betroffenheit der Geschlechter durch die Corona-Folgen systematisch Rechnung trägt“, begrüßt Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm das am 16. Juni 2020 vom Senat beschlossene Beschlusspapier für die inhaltliche Ausgestaltung und Konkretisierung des Bremen-Fonds.
weiterlesen...

Auftaktsitzung zum Landesprogramm "Lebendige Quartiere" 
Bürgermeister Bovenschulte und Vertreterinnen des Senats trafen sich am 15.Juni 2020 mit Vertreter*innen der Armutskonferenz im Rathaus. Die Koalition plant ein neues Landesprogramm "Lebendige Quartiere", um vorhandene Programme wie "Wohnen in Nachbarschaften" (WiN), "Lokales Kapital für soziale Zwecke" (LOS) und Soziale Stadt weiterzuentwickeln und mit den unterschiedlichen Ansätzen aller Ressorts zur Stabilisierung der Quartiere besser zu vernetzen.
weiterlesen...

"Wohnen in Nachbarschaften" wird weiterentwickelt 
Das Programm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) mit seinen sozialen Projekten zur Stärkung von belasteten Quartieren soll bis 2025 mit einigen Ergänzungen fortgeführt werden. Das hat Sozialsenatorin Anja Stahmann am 4. Juni 2020 in der Deputation für Soziales, Jugend und Integration dargelegt.
weiterlesen...

Bremen informiert multilingual über Regeln in der Corona-Pandemie 
Mit einer groß angelegten Plakataktion und Werbung in den Sozialen Netzwerken informiert der Senat seit Dienstag, 2. Juni 2020, in vielen Sprachen über das Coronavirus. Die Plakataktion ist der Auftakt einer Reihe von Maßnahmen, mit denen der Senat mehrsprachige Kommunikation zu Corona im Internet verstärkt.
weiterlesen...

Corona-Virus: Infos und Materialien

Corona-Virus: Stellungnahmen 

Gemeinsame Erklärung gegen Kinderarmut: Gutes Aufwachsen muss Priorität haben! 
Unter Federführung der Nationalen Armutskonferenz appelliert das Bündnis „Ratschlag Kinderarmut“ an die politisch Verantwortlichen, Armut als strukturelles Problem zu begreifen und allen Heranwachsenden ein gutes Aufwachsen zu ermöglichen. Die LVG & AFS hat diese gemeinsame Erklärung mitgezeichnet.
weiterlesen...

Pandemiebewältigung und nachhaltige Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung 
Die Corona-Krise zeigt eindrucksvoll, dass gesundheitliche Herausforderungen alle gesellschaftlichen Bereiche betreffen. Daher sind sie nur als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu bewältigen. Mitglieder der Steuerungsgruppe des Zukunftsforums Public Health haben in einer Stellungnahme Empfehlungen für die Bewältigung der mittel- und langfristigen Pandemiefolgen veröffentlicht.
weiterlesen... 

COVID-19: gesundheitliche Chancengleichheit global stärken 
Eine internationale Arbeitsgruppe zu sozialen Determinanten und gesundheitlicher Ungleichheit der "International Union for Health Promotion and Education" (IUHPE) veröffentlichte eine Stellungnahme mit Empfehlungen, um die durch die COVID-19-Pandemie gefährdete gesundheitliche Chancengleichheit zu stärken.
weiterlesen...

SAGE-Wissenschaftler*innen in gesellschaftspolitischer Verantwortung. 
Stellungnahme zur Corona-Pandemie und ihren Folgen
Die Corona-Pandemie droht, gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse zu verstärken und soziale Spaltungen zu vergrößern. In dieser Stellungnahme werden die durch den Handlungsdruck entstandenen Zielkonflikte von den Wissenschaftler*innen der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH Berlin) präzise benannt und Handlungsansätze entwickelt.
weiterlesen...

Bewältigung der COVID-19 Pandemie: Gesundheitsrisiken sind sozial ungleich verteilt!
In einer Stellungnahme erklären die Wissenschaftler*innen der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), wie die enge Verknüpfung sozialer Faktoren mit der Gesundheit durch die Corona-Pandemie deutlich wird. Sie verweisen unter anderem auf die gesundheitlichen Folgen sozial ungleich verteilter Belastungen.
weiterlesen...

Corona-Virus: Berichte und Studien

Befragung der Quartiersmanagements zu den Folgen der Corona-Pandemie
Die empirica ag als Bundestransferstelle des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ hat auf Wunsch des Bundesministeriums für Inneres, für Bau und Heimat im Mai 2020 kurzfristig eine Blitzbefragung der Quartiersmanagements zu den Folgen der Corona-Pandemie für die Arbeit vor Ort durchgeführt. Der Bericht zu den Ergebnissen wurde nun veröffentlicht. weiterlesen...

Hintergrundpapier „Verschärfen COVID-19 Pandemie und Infektionsschutzmaßnahmen die gesundheitlichen Ungleichheiten?“
Das von dem Kompetenznetz Public Health COVID-19 veröffentliche Hintergrundpapier gibt eine Übersicht wissenschaftlicher Erkenntnisse zur möglichen Verschärfung gesundheitlicher Ungleichheiten durch die COVID-19-Pandemie und den Maßnahmen zum Infektionsschutz. 
weiterlesen...

Gesundheitskompetenz im Umgang mit der Corona-Pandemie
Die große Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland fühlt sich über die Corona-Pandemie gut oder sogar sehr gut informiert. Das ergibt eine repräsentative Befragung die im Auftrag des Interdisziplinären Zentrums für Gesundheitskompetenzforschung der Universität Bielefeld und des Department of Public Health and Education der Hertie School in Berlin vom Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführt wurde.
weiterlesen...

Corona-Alltag
Mit einer Online-Umfrage zum Corona-Alltag untersucht das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), welche konkreten Auswirkungen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auf die Arbeitssituation und das Familienleben der Menschen in Deutschland haben – ein erster Ergebnisbericht „Erwerbsarbeit in Zeiten von Corona" liegt nun vor.
weiterlesen...

Wie sich die Corona-Krise auf Kinder und Eltern auswirkt
Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) veröffentlicht erste Ergebnisse einer Online-Befragung von Eltern zu ihrem veränderten Alltag in der Corona-Krise, den Belastungen für die Kinder und (fehlenden) Kontakten zu Kitas und Schulen.
weiterlesen...

Corona-Schulschließungen:
Verlieren leistungsschwächere Schüler*innen den Anschluss?
Aufgrund der deutschlandweiten Schulschließungen müssen die Schüler*innen überwiegend zu Hause lernen. Die Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW) zeigt, dass sich Schulkinder je nach Leistungsniveau signifikant in der schulischen Motivation, den häuslichen Bedingungen und in den Unterstützungsmöglichkeiten durch die Eltern unterscheiden.
weiterlesen...

Häusliches Umfeld in der Krise: Ein Teil der Kinder braucht mehr Unterstützung
Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) zeigt anhand eigener Auswertungen des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP), wie sich zentrale Aspekte des häuslichen Lebens- und Lernumfelds von Kindern sowie ihres sozialen Umfelds in den Familien aktuell darstellen. 
weiterlesen...

Erfahrungen und Perspektiven von jungen Menschen während der Corona-Maßnahmen
Die Studie „JuCo“ der Universitäten Hildesheim und Frankfurt a. M. befragt Jugendliche über 15 Jahren zu ihrem Erleben und ihrer Perspektive auf die Corona-Pandemie. In kurzer Zeit haben sich bundesweit 6.000 Jugendliche beteiligt, und die machen eins deutlich: Sie wollen auch in Krisenzeiten beteiligt werden und aktuell nicht nur als Schüler*innen oder Studierende gesehen werden.
weiterlesen...

Corona-Virus: Weitere Publikationen und Medien

Praxisbeispiele der soziallagebezogenen Gesundheitsförderung und Prävention während der Covid-19-Pandemie
Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen hat im Mai/Juni 2020 eine Kurzumfrage im Land Bremen sowie eine Recherche zu Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention, die während der Covid-19 Pandemie entstanden sind bzw. genutzt werden können, durchgeführt. Entstanden ist eine Sammlung mit Praxisbeispielen aus Bremen und auch darüber hinaus.
weiterlesen...

Datenbasis verbessern, Prävention gezielt weiterentwickeln, Bürgerrechte wahren - Thesenpapier 2.0
Die Entwicklung der Pandemie SARS-CoV-2/Covid-19 hat sich dynamisch weiterentwickelt, so dass eine Version 2 des erstmals am 5.4.2020 veröffentlichten Thesenpapiers ausgearbeitet wurde. Die Version 2.0 des Thesenpapiers, erstellt unter Federführung des SOCIUM Bremen, reflektiert die derzeitigen politischen Entscheidungen aus verschiedenen Blickwinkeln. 
weiterlesen...

Die 10 wichtigsten Empfehlungen zur Stärkung der psychischen Gesundheit während der Coronavirus-Pandemie
Die COVID-19-Pandemie hat wirtschaftliche und soziale Folgen. Vor allem die Psyche ist gefordert. Welche Maßnahmen können helfen, diese Ausnahmesituation gut zu bewältigen? Das Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) hat hierzu zehn Empfehlungen formuliert, die in zehn Sprachen übersetzt sind.
weiterlesen...

Was tun bei Corona-Stress – Tipps in Leichter Sprache
Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Werkstätten für Menschen mit Behinderung erklärt, wie sich die Coronazeit leichter bewältigen lässt - unter anderem durch behinderungsgerechte sportliche Übungen.
weiterlesen...

COVID-19 Fact Sheets in 35 Sprachen
Medizinstudent*innen der Harvard Medical School und anderen Krankenhäusern haben Übersichten zum Coronavirus in 35 Sprachen erstellt. Unter anderem sind auch Informationsblätter für spezifischen Personengruppen wie Kleinkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, Kinder von 6 bis 12 Jahren, Jugendliche von 12 bis 19 Jahren oder auch Schwangere vorhanden.
weiterlesen...

Du bist mein Held. Was Kinder gegen COVID-19 tun können
Das Kinderbuch zum Thema Corona, das von einer Reihe UN-Organisationen und NGOs herausgegeben wurde, soll Kindern dabei helfen, das Erlebte zu verarbeiten und mit ihren Gefühlen und Emotionen umzugehen. Das in 15 Sprachen kostenlos zur Verfügung stehende Buch sollte von Erwachsenen vorgelesen werden.
weiterlesen...

Qualifizierung zur Unterstützung belasteter Familiensysteme
Zentrale Zielsetzung des kostenfreien Online-Qualifizierungsprogramms ist es, die Fachkräfte der (öffentlichen) Kinder- und Jugendhilfe bei einem proaktiven und systematischen Vorgehen zu unterstützen, damit sie trotz der aktuellen Einschränkungen vulnerable Familiensysteme identifizieren, Hilfebedarfe erkennen und Gefährdungslagen wahrnehmen können, um auf dieser Grundlage insbesondere hochbelastete Familien wirkungsvoll unterstützen und Kinder schützen zu können.
weiterlesen...

Thomas Altgeld im Interview im Rahmen der LAK-Videoreihe „Armut und Corona“
Die Landesarmutskonferenz Niedersachsen (LAK Niedersachsen) hat eine Videoreihe zum Thema „Armut und Corona“ erstellt. In diesen Videos werden verschiedene Aspekte rund um das Thema Armut und Corona beleuchtet. Im jüngsten Video spricht Thomas Altgeld, Geschäftsführer der LVG & AFS, mit Klaus-Dieter Gleitze, Geschäftsführer der LAK Niedersachsen über Gesundheit, Armut und Corona. Das Video können Sie hier anschauen. Weitere Videos der LAK-Videoreihe „Armut und Corona“ finden Sie hier.

Website: Corona leichte Sprache
Auf der Internetseite „Corona leichte Sprache“ wird die aktuelle Lage in leichter Sprache erklärt. Fragen, wie „Was ist das Corona-Virus?“ oder „Was kann ich jetzt tun?“ werden durch Texte, Zeichnungen und Videos leicht verständlich erklärt.
weiterlesen...

Website: Forum Transfer. Innovative Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten von Corona
Die neue Kommunikations- und Transferplattform des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism) enthält aktuelle Hinweise und Empfehlungen sowie fachlich systematisierte Beispiele „guter Praxis“, wie die Arbeitsfähigkeit der Kinder- und Jugendhilfe unter den Bedingungen der „Corona“-Pandemie und für die Zeit bis zu einer wiederkehrenden Routine gesichert und weiterentwickelt werden kann.
weiterlesen...

Website: Stärker als Gewalt
Die aktuelle Corona-Krise stellt viele Familien und Partnerschaften vor große Herausforderungen. In dieser schwierigen Situation steigt das Risiko für eine Zunahme häuslicher Gewalt. Die Website www.stärker-als-gewalt.de bündelt erstmals den Zugang zu einer Vielzahl an bundesweiten Hilfe- und Beratungsangeboten und klärt über verschiedene Formen von Gewalt auf.
weiterlesen...

Blog: Corona & Care
Wer kümmert sich? Um wen wird sich gekümmert - und um wen nicht? Und wen kümmert's? Die Friedrich-Ebert-Stiftung will mit ihrem neuen Blog „Corona & Care“ einen Raum anbieten, um die gegenwärtige Corona-Situation bezüglich ihrer Auswirkungen auf bezahlte und unbezahlte Sorgearbeiter*innen zu beleuchten.
weiterlesen...

Berichte und Studien

Einflussfaktoren der Adipositas im Schulalter – Eine systematische Literaturrecherche im Rahmen des Adipositasmonitorings – Journal of Health Monitoring S2/2020
Bis Ende 2020 wird das bevölkerungsweite Adipositasmonitoringsystem am Robert-Koch-Institut um die Altersgruppe der 7- bis 17-Jährigen erweitert. Als Grundlage hierfür wurde in Special Issue S2/2020 eine systematische Literaturrecherche durchgeführt, in der über 80 adipositasrelevante Einflussfaktoren für Kinder und Jugendliche im Schulalter identifiziert wurden.
weiterlesen...

Zuckersteuer im Kampf gegen Übergewicht
Der neue Cochrane Review untersucht die Wirksamkeit einer Zuckersteuer auf das Konsumverhalten von Menschen. Im Kampf gegen das Übergewicht sollen in Zukunft auch politische Maßnahmen für die Gesundheit der Bevölkerung getroffen werden. Daher untersuchten Wissenschaftler*innen, wie sich eine Zuckersteuer auswirkt.
weiterlesen...

Arm und unglücklich
Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut oder ist von Armut bedroht. Doch wie wirkt sich die finanzielle Situation einer Familie auf das Wohlbefinden und das Verhalten der Kinder aus? Das untersuchten Wissenschaftlerinnen vom Deutschen Jugendinstitut (DJI). Sie verglichen verschiedene Familienformen und stießen auf deutliche Unterschiede.
weiterlesen...

Weitere Publikationen und Medien

Neue Broschüre: „Gesundheit gehört in jedes Quartier!“ 
Ende Mai 2020 ist die Broschüre „Gesundheit gehört in jedes Quartier“ der LVG & AFS in Kooperation mit der LVG Bremen erschienen. Anhand von Praxisbeispielen aus dem Projekt „Gesunde Quartiere in Bremen und Bremerhaven“, vermittelt sie Anregungen und Ideen zur Integration von Gesundheitsförderung und Prävention auf Quartiersebene.
weiterlesen...

bremer ferienkompass 
Der bremer ferienkompass macht Ferienangebote in und außerhalb Bremens sichtbar: Er bietet Eltern auf einen Blick individuelle Ferienangebote für ihr(e) Kind(er). Für jedes Ferienangebot werden Kosten, Informationen zur Anmeldung und Kontaktdaten angegeben.
weiterlesen...

Zeitschrift Impu!se für Gesundheitsförderung:
Klima, Umwelt und Gesundheit in der Krise?! 
„Die Klimakrise ist im Kern eine Gesundheitskrise.“ Die Covid-19-Pandemie hat in Rekordzeit verdeutlicht, wie eng Klima-, Umwelt- und Gesundheitsfragen miteinander verknüpft sind und dass wir ein Gesundheitskonzept für den ganzen Planeten brauchen, wenn die Menschheit und mit ihr alle Lebewesen weiterhin in Gesundheit leben sollen. Dieses Heft soll aufzeigen, wohin die Reise auch weiterhin gehen muss, wenn die Pandemie vorüber ist.
weiterlesen...

Gesundheit und Erwerbslosigkeit in Bremerhaven – Eine Bedarfserhebung 
Um die Bedarfe von erwerbslosen Menschen für die Umsetzung des Projekts „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt“ in Bremerhaven zu ermitteln, wurden erwerbslose Menschen und Mitarbeiter*innen des Jobcenters Bremerhaven in Fokusgruppen und mit einem Onlinefragebogen befragt. Dabei wurden neben Bedarfen auch Hemmnisse, Barrieren und erste Ideen für Lösungswege, die dabei helfen können, ebenjene Barrieren abzubauen, ermittelt.
weiterlesen...

Kinderreport 2020: Die Bedeutung des Draußenspielens für Kinder 
Themenschwerpunkt des diesjährigen Kinderreports ist das Draußenspiel von Kindern in Deutschland. Es wurde unter anderem abgefragt, wie wichtig es für Kinder ist, draußen zu spielen, und welche Gründe es geben könnte, warum Kinder nicht draußen spielen. Befragt wurden 624 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren sowie 1.022 Erwachsene.
weiterlesen...

Gesund und munter mit einer frischen Prise Bewegung pro Tag 
Damit Schüler*innen, trotz eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten, täglich in Bewegung kommen, stellt das Team der Bewegten Schule verschiedene Bewegungsparcours zur Verfügung. Mit 15 verschieden Stationen können Lehrkräfte gemeinsam mit ihren Schüler*innen in Schwung kommen und die Bewegungsfreude neu entdecken.
weiterlesen...

Gute Praxis konkret: Arbeitshilfe „Zielgruppenbezug“ 
Die neue Arbeitshilfe „Gute Praxis konkret“ erläutert die Bedeutung des Good Practice-Kriteriums „Zielgruppenbezug“ in der Prävention und Gesundheitsförderung mit älteren Menschen. Damit wird gewährleistet, dass eine Zielgruppenerkennung konkret erfasst werden kann, um die Maßnahmen anhand der Bedarfe der adressierten Personengruppen auszurichten.
weiterlesen...

Kultursensible Beratung von Flüchtlingen und Migranten 
Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund bringen teilweise Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit mit, die Fachkräften im deutschen Gesundheitssystem beziehungsweise in psychosozialen Einrichtungen nicht bekannt sind und die Beratung und Behandlung erschweren. Zwei Infografiken und eine Broschüre von Caritas Deutschland bieten Unterstützung.
weiterlesen...

Partizipative Forschung. Ein Forschungsansatz für Gesundheit und seine Methoden 
Im Rahmen der Arbeit von PartKommPlus - Forschungsverbund für gesunde Kommunen erschien im Springer Verlag das neue Open Access-Buch zum Forschungsansatz. Im einführenden Beitrag wird zunächst ein Überblick über die Entwicklung der Partizipativen Gesundheitsforschung gegeben. Anschließend wird unter anderem erläutert, welche Dimensionen und Perspektiven von Partizipation unterschieden und reflektiert werden können. 
weiterlesen...

Photovoice Schritt für Schritt 
Das Forschungsteam von "GESUND!" wandte die partizipative Methode Photovoice im Rahmen eines Forschungsprojektes mit Menschen mit Lernschwierigkeiten an. Das Team teilt sein theoretisches Wissen, seine praktischen Erfahrungen und ganz konkrete Materialien zur Durchführung in Form einer sechsteiligen Serie.
weiterlesen... 

Schulsportwelten: Digitale Sportstunden für Schüler*innen
SchulSportWelten präsentiert dreimal pro Woche live-Workouts, die Schüler*innen verschiedener Altersstufen die Möglichkeit geben sollen, sich zu bewegen. Viele Übungen können zu Hause als Indoor-Sport ausgeführt werden, für einige Programme bieten sich dagegen Freiplätze an.
weiterlesen... 

Website: Mann, was geht?! – Gesundheit beginnt im Kopf. Für Männer. Mit Männern. 
Die Website richtet sich an Männer in unterschiedlichen Lebensphasen, die für sich selbst nach Informationen rund um Wohlbefinden, Gesundheit und Work-Life-Balance suchen; aber auch Gesundheitsprofis sind willkommen. Über interaktive Kanäle soll zudem der Austausch mit der Dialoggruppe und Expert*innen gefördert werden.
weiterlesen... 

Videoclips zur Gesundheitsförderung in Kitas 
Aufgrund der Entwicklung der Covid-19-Pandemie wurde die kogeki-Jahrestagung: „Gesundheitsförderung in der Kita: Das kleine „ABC“ – Anregungen, Beispiele und Chancen" am 11. Juni 2020 im geplanten Format leider abgesagt. Alternativ werden wichtige Aspekte des „kleinen ABCs“ für eine erfolgreiche Gesundheitsförderung in der Kita in einer verkürzten Version in Form von Videoclips bereitgestellt.
weiterlesen...

Internationale Veröffentlichungen

Die Dekade des gesunden Alterns
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für die nächsten zehn Jahre einen Plan zum „Gesunden Altern“ entworfen. Durch eine intersektorale Zusammenarbeit soll das Leben älterer Menschen, ihrer Familien und Gemeinden von 2020 bis 2030 verbessert werden. Dazu wurden zehn Schwerpunkte definiert.
weiterlesen...

WHO-Europe-Bericht über das Gesundheitsverhalten von 11- bis 15-Jährigen
Der vom WHO-Regionalbüro für Europa veröffentlichte neue Bericht über die Studie zum Gesundheitsverhalten von Kindern im schulpflichtigen Alter (HBSC) enthält umfassende Daten über die körperliche Gesundheit, sozialen Beziehungen und das psychische Wohlbefinden von 227.441 Schulkindern im Alter von 11, 13 und 15 Jahren aus 45 Ländern. Er deutet auf eine Verschlechterung des psychischen Wohlbefindens von Jugendlichen hin.
weiterlesen...

Preise, Wettbewerbe, Fördermittel

Bewerbungsfrist für vdek-Zukunftspreis verlängert
Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat die Bewerbungsfrist für den diesjährigen vdek-Zukunftspreis bis zum 15. September 2020 verlängert. Unter dem Titel „Zukunftswerkstatt Gesundheitswesen“ sucht der vdek Ideen, die Denkanstöße für eine zukunftsfähige, praxisnahe Gesundheitsversorgung liefern. Auch wissenschaftliche Betrachtungen und theoretische Ansätze zur Reform bestehender Strukturen, Prozesse oder Berufsbilder im Gesundheitswesen können in der Zukunftswerkstatt Eingang finden.
weiterlesen...

Plakatwettbewerb bunt statt blau 2020 wird verlängert
Angesichts der aktuellen Entwicklung rund um das Corona-Virus wird der Plakatwettbewerb „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ der DAK-Gesundheit bis zum 5. September 2020 verlängert. Gesucht werden Bilder mit klaren Botschaften gegen das Komasaufen. Mitmachen können Einzelteilnehmer*innen und Teams im Alter von 12 bis 17 Jahren. Weitere Teilnahmebedingungen finden sich auf der Internetseite der DAK-Gesundheit.
weiterlesen...

Dokumentationen

Dokumentation der 4. Bremer Armutskonferenz:
Blick in die Quartiere – Bestandsaufnahme und Perspektiven
Die 4. Bremer Armutskonferenz war eine Strategie- bzw. Perspektivkonferenz, in der die Frage gestellt wurde, wie eine weitergehende Unterstützung aus der Bremer Stadtgesellschaft und vor allem durch die Bremer Stadtpolitik aussehen muss, um Armutsfolgen zu bekämpfen. Die Vorträge, das Positionspapier und ein Video sind nun online.
weiterlesen...

Dokumentation des 17. Jahrestreffen des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit
Hier finden Sie die Online-Dokumentation des 17. Jahrestreffen des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit. Das Treffen fand am 18. November 2019 unter dem Thema „ko|ope|rie|ren: gemeinsam handeln für gesundheitliche Chancengleichheit“ in Berlin statt.
weiterlesen...

Dokumentation Kongress Armut und Gesundheit 2020
Hier finden Sie die Online-Dokumentation der ursprünglich geplanten Veranstaltungen für den Kongress Armut und Gesundheit 2020. Sie umfasst Audio-, Video- und Podcastaufnahmen, Webinare sowie schriftliche Beiträge der inhaltlich Beteiligten. Diese Sammlung wird in den kommenden Wochen kontinuierlich weiterwachsen.
weiterlesen...

 

GKV-Bündnis für Gesundheit

 

Kooperationsprojekte der:

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Geschäftsführer: Thomas Altgeld

Fenskeweg 2 | 30165 Hannover
Telefon: 0511 / 388 11 89 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @LVGundAFS

LVG Bremen

Herdentorsteinweg 37 | 28195 Bremen Telefon: 0511 / 388 11 89 - 301 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.lvg-gesundheit-bremen.de

Die Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und landesweit arbeitender Fachverband für Gesundheitsförderung und Prävention und führt im Rahmen dieser Tätigkeiten Kooperationsprojekte mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. durch. Mitglieder sind eine Vielzahl von Institutionen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich im Land Bremen. Die Herstellung gesundheitlicher Chancengleichheit ist zentrales Ziel der Vereinsarbeit.

Diese E-Mail wurde an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! verschickt. Wenn Sie keine weiteren E-Mails erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.


Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge