Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V:´.
GKV-Bündnis für Gesundheit | Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit | Landesvereinigung für Gesundheit Bremen

30. Online-Newsletter „Soziale Lage und Gesundheit“ 
Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Bremen, den 05.11.2020

Sehr geehrte Leser*innen,

heute erhalten Sie die 30. Ausgabe des Newsletters „Soziale Lage und Gesundheit“ der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen. Dieser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen mit Informationen zu Veranstaltungen, Studien, Projekten, Berichten und weiteren Publikationen.

Falls Sie auf eigene Veranstaltungen, Medien, aktuelle Projekte oder ähnliches aufmerksam machen möchten, können Sie uns gerne bis zum 07. Dezember 2020 Informationen zukommen lassen.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir zudem vorübergehend die Rubrik „Corona-Virus: Materialien und Infos“ eingefügt.

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. 

Weitere Informationen unter: LVG & AFS Nds. e. V.LVG Bremen e. V. und unter Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Veranstaltungen im Land Bremen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.

Bitte Abstand halten!
Strategien gegen Einsamkeit im Alter nicht nur in Zeiten von Corona 
25. November 2020, Online-Veranstaltung 
Was kann unternommen werden, um sozialer Isolation und Einsamkeit im Alter entgegen zu wirken? In der digitalen Auftaktveranstaltung soll zu dieser und weiteren Fragen ins Gespräch gekommen werden und dabei ein Fokus auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie in diesem Zusammenhang gelegt werden. 
Weiterlesen…

Stärkung frühkindlicher Entwicklung in Bremen
08. Dezember 2020, Online-Veranstaltung
In Bremen gibt es bereits gute Angebote zur Förderung von Kindern und zur Unterstützung ihrer Eltern. Es fordert die Fachkräfte jedoch immer wieder heraus, mit den vielen Veränderungen und wechselnden Anforderungen im Leben der Kinder und Eltern Schritt zu halten. Der Praxisfachtag will Gelegenheit geben, sich mit der Frage der Erreichbarkeit von Eltern auseinanderzusetzen und Schnittstellen sowie Übergangssituationen zu reflektieren. Dabei sollen praktische Beispiele und ein Austausch untereinander Anregungen für die Praxis vor Ort geben. Aktuell wird der Fachtag umgeplant in eine Online-Veranstaltung, das aktualisierte Programm ist in Kürze erhältlich.
Weiterlesen…

Weitere Veranstaltungen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.

Menschen mit Demenz im Krankenhaus 
05., 12., 19., 26. November 2020, Online-Veranstaltung 
Die Niedersächsische Landesregierung hat 2019 im Kontext einer Preisauslobung neun herausragende Projekte zur Verbesserung der Versorgung von demenziell veränderten Patient*innen in niedersächsischen Krankenhäusern gefördert. In Anknüpfung daran möchte die diesjährige Netzwerktagung die preisgelobten Projekte vorstellen und Anreize und Ideen schaffen, wie sie in das eigene Tätigkeitsfeld / Krankenhaus übertragen werden können. 
Weiterlesen… 

Jahreshauptversammlung und Gesundheitspolitisches Forum 2020 
06. - 08. November 2020, Online-Veranstaltung 
Das Gesundheitspolitische Forum vom Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzten (vdää) und Solidarisches Gesundheitswesen e.V. steht in diesem Jahr unter dem Thema: Soziale Determinanten von Gesundheit in Zeiten der Krise und wird als Videokonferenz im Internet stattfinden.
Weiterlesen…

Deutscher Pflegetag 2020
11. - 12. November 2020, Online-Veranstaltung
In den vergangenen Wochen hat der Programmbeirat mit Hochdruck daran gearbeitet, ein informatives und spannendes Programm für den Deutschen Pflegetag im November 2020 zusammenzustellen. Entstanden ist ein komplett neues Themensetting, welches die Entwicklungen der vergangenen Monate aufgreift, ohne die bestehenden brisanten Themen zu vernachlässigen. Dieses Jahr findet der Deutsche Pflegetag als digitale Veranstaltung statt.
Weiterlesen…

4. Bundeskonferenz Frauengesundheit
17. November 2020, Online-Veranstaltung
Sowohl bei Frauen als auch bei Männern sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Todesursache Nummer eins. Trotzdem wird das Risiko häufig unterschätzt. Die 4. Bundeskonferenz Frauengesundheit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Bundesministeriums für Gesundheit nimmt daher die Herz-Kreislauf-Gesundheit von Frauen in den Blick.
Weiterlesen…

Gesundheit verbindet – regional, intersektoral, genial?!
19. November 2020, Online-Veranstaltung
Auf der 7. Jahrestagung der Gesundheitsregionen Niedersachsen sollen Chancen und Hürden integrierter Versorgung gemeinsam und zukunftsweisend in den Blick genommen werden. Akteure aus Politik, Wissenschaft und den Gesundheitsregionen stellen vorhandene Lösungsansätze vor und berichten von Bundes-, Landes- und regionaler Ebene.
Weiterlesen…

Online-Workshopreihe Partizipative Forschung
23. November - 04. Dezember 2020, Online-Veranstaltung
Partizipative Gesundheitsforschung ist ein vielversprechender Ansatz, um mit Menschen gemeinsam herauszufinden, wie ihre Gesundheit gefördert werden kann. Diese erste deutschsprachige Tagung zum Thema Partizipative Gesundheitsforschung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Die Tagung wird von PartKommPlus – Forschungsbund für gesunde Kommunen veranstaltet.
Weiterlesen…

Good Practice-Lernwerkstatt: Niedrigschwellige Arbeitsweise und Empowerment
24. November 2020, Online-Veranstaltung
Die Good Practice-Kriterien sollen kommunale Multiplikator*innen sowie Fachkräfte aus den Lebenswelten Kita, Schule, Kommune etc. unterstützen, qualitätsgesicherte Projekte und Maßnahmen im Rahmen einer soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention zu planen, umzusetzen und zu evaluieren.
Weiterlesen…

Abschlussveranstaltung Projekt „Altern in Vielfalt“
24. November 2020, Online-Veranstaltung
In vier Modellkommunen in Niedersachsen wurde in dem Projekt „Altern in Vielfalt“ der Frage nachgegangen, welche Unterstützung sich ältere Menschen mit Migrationshintergrund zur Förderung ihrer Gesundheit und in der Lebenslage Pflege wünschen. Die Erfahrungen, Vorgehensweisen und Ergebnisse aus den vier Modellregionen werden jeweils vorgestellt und in einer gemeinsamen Arbeitsphase wird reflektiert, welche Denkanstöße in die eigene Arbeit integriert werden können.
Weiterlesen...

Aus der Pandemie lernen.
Erkenntnisse und Perspektiven für die gesundheitsbezogene Arbeit mit wohnungslosen Menschen.
25. November 2020, Online-Veranstaltung
Wohnungslose Menschen treffen die Auswirkungen der Pandemie in besonderer Weise. Die Mitglieder des Arbeitskreises "Wohnungslosigkeit und Gesundheit" der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Hamburg ziehen eine erste Zwischenbilanz aus den Erfahrungen der letzten sechs Monate der Corona-Pandemie.
Weiterlesen...

Soziale Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenpflege unter den Bedingungen der COVID-19-Pandemie
25. November 2020, Online-Veranstaltung
Die S1 Leitlinie „Soziale Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenhilfe unter den Bedingungen der COVID-19-Pandemie“ versucht, Pflegeeinrichtungen Ideen und Handlungsmöglichkeiten für die stationäre Versorgung älterer Menschen mit Pflegebedarf zu Zeiten von Covid-19 bereitzustellen. In der Fortbildung werden die Kernelemente dieser Leitlinie vorgestellt und die Umsetzung aus Sicht eines Landkreises und anhand der Erfahrungen einer Pflegeeinrichtung mit einem Pandemieplan praktisch verdeutlicht.
Weiterlesen...

14. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik
02. - 03. Dezember 2020, Online-Veranstaltung
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat lädt, gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, zum 14. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik ein. Es werden Ansätze und Strategien der Stadtentwicklungspolitik diskutiert und so Ideen für eine gemeinsame nachhaltige und integrierte Entwicklung von städtischen und ländlichen Räumen auf nationaler und europäischer Ebene vorangetrieben.
Weiterlesen...

Nationales Digital Health Symposium 2020: Die Krise als Chance – Nachhaltige Digitalisierung im Gesundheitssystem
16. Dezember 2020, Online-Veranstaltung
Die SARS-CoV–Epidemie stellt für die sozialen Sicherungssysteme einen bislang beispiellosen Stresstest dar. Gemeinsam ist es allen Akteuren gelungen, die damit verbundenen Herausforderungen flexibel und erfolgreich zu bewältigen. Das Digital Health Symposium 2020 rückt den durch die akute Krise weiter beschleunigten digitalen Strukturwandel unseres Gesundheitswesens in den Mittelpunkt.
Weiterlesen...

Aus der Politik

Arbeitstreffen zu den Themen Sport, Freizeit und Erholung und der weiteren Einbeziehung von Zielgruppen 
Beim zweiten Arbeitstreffen des Runden Tisches Rennbahngelände am 30. Oktober 2020 hat die Ermittlung von Bedarfen in den Bereichen Sport, Freizeit und Erholung im Vordergrund gestanden. Zudem ging es um die Frage, welche Zielgruppen – etwa Jugendliche oder ältere Menschen – bei weiteren Bedarfsermittlungen gesondert einbezogen werden sollten und wie das gelingen kann. 
Weiterlesen... 

Senat beschließt "Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030" 
Ziel des Senats ist es, alle neuen Einwohner*innen Bremens mit attraktivem, bezahlbarem und passendem Wohnraum zu versorgen. Der Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030 (STEP Wohnen) ist für die kommenden zehn Jahren mit Oberzielen, Handlungsfeldern und Instrumenten die strategische Grundlage dafür. Das hat der Senat am 20. Oktober beschlossen. 
Weiterlesen... 

Heil, Giffey und Spahn starten „Offensive Psychische Gesundheit“ 
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn starten am 5. Oktober gemeinsam mit einem breiten Bündnis von über 50 Institutionen aus dem Bereich der Prävention die Offensive Psychische Gesundheit, damit der gesellschaftliche Umgang mit psychischen Belastungen offener wird. 
Weiterlesen…

Gesundheitsminister beschließen Pakt für den ÖGD
Die Gesundheitsämter in ganz Deutschland werden personell aufgestockt, modernisiert und vernetzt. Das sind Ziele des „Paktes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst“, auf den sich die Gesundheitsminister*innen von Bund und Länder geeinigt haben und der am 29. September 2020 von der Bundeskanzlerin und den Regierungschef*innen der Länder beschlossen wurde.
Weiterlesen…

Corona-Virus: Materialien und Infos

Corona-Virus: Stellungnahmen 

Thesenpapier 5.0: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 
Wegen des großen Interesses an der Frage der spezifischen Prävention liegt der Schwerpunkt auf diesem Thema. Zusätzlich wird das neue Thesenpapier um einen fokussierten juristischen Teil ergänzt, der der Frage nachgeht, inwieweit aus dem Grundsatz der körperlichen Unversehrtheit eine staatliche Verpflichtung abzuleiten ist, den hinsichtlich ihres Krankheits- und Mortalitätsrisiko besonders von der Epidemie betroffenen Bevölkerungsgruppen ein solches, zielgruppenorientiertes Angebot zu machen.
Weiterlesen... 

Der Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst 
Zukunftsforum Public Health gibt Empfehlungen für die Umsetzung und Ausgestaltung des Paktes für den ÖGD 
Im Konjunkturpaket der Bundesregierung ist eine personelle, finanzielle und technische Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) vorgesehen. Dieser Pakt für den ÖGD soll gemeinsam mit den Ländern und Kommunen umgesetzt werden. Mitglieder der Steuerungsgruppe des Zukunftsforums Public Health haben anhängende Empfehlungen für die Ausgestaltung des Paktes erarbeitet. 
Weiterlesen... 

Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) 
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrt vertritt die Meinung, dass die SARS-CoV-2-Pandemie strukturelle Probleme und Herausforderungen unserer Gesellschaft an vielen Stellen verstärkt und sichtbar gemacht hat und nennt Handlungsbedarfe und Ziele. 
Weiterlesen... 

Jetzt erst recht! Lebensbedingungen älterer Menschen verbessern 
Die Corona-Pandemie hat ein Schlaglicht auf die Lebenssituation älterer Menschen geworfen und bestehende Missstände für alle sichtbar gemacht. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisation (bagso) formuliert in ihrem Positionspapier zehn zentrale Forderungen, um die Lebensbedingungen älterer Menschen nachhaltig zu verbessern und für künftige Krisen besser gerüstet zu sein. 
Weiterlesen… 

Welche Lehren ziehen Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen aus der Corona-Pandemie? 
Die Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. möchte mit diesem Positionspapier Entscheidungsträgern auf Bundes-, Landes- und teilweise auch der örtlichen Ebene Hinweise zum weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie aus Sicht der Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und ihrer Familien an die Hand geben. 
Weiterlesen… 


Corona-Virus: Berichte und Studien

Soziale Ungleichheit und COVID-19 – Journal of Health Monitoring S7/2020 
Special Issue S7/2020 untersucht den Zusammenhang zwischen sozialer Ungleichheit und COVID-19. Datengrundlage der Analysen sind COVID-19-Meldedaten aus Deutschland sowie die internationale Forschungsliteratur. 
Weiterlesen… 

Gesundheitsverhalten und COVID-19: Erste Erkenntnisse zur Pandemie – Journal of Health Monitoring S8/2020 
Die COVID-19-Pandemie stellt Menschen individuell wie auch Gesellschaften vor neue Herausforderungen, die in vielerlei Hinsicht das Gesundheitsverhalten berühren. Dieses narrative Review führt erste vorläufige Erkenntnisse zu den Themen Rauchen, Alkoholkonsum, Ernährung, körperliche Aktivität und Adipositas zusammen. 
Weiterlesen… 

Sterblichkeit Älterer während der COVID-19-Pandemie in den ersten Monaten des Jahres 2020. Gab es Nord-Süd-Unterschiede? – Journal of Health Monitoring S9/2020 
COVID-19 ist eine dynamisch verlaufende Krankheit, die in einigen Fällen zum Tod führen kann. Der vorliegende Beitrag hat das Ziel, Zeiträume einer erhöhten Gesamtsterblichkeit zu identifizieren, um Übersterblichkeit präziser messen zu können. 
Weiterlesen... 

Corona-KiTa-Studie 
Die deutschlandweite Corona-KiTa-Studie untersucht aus medizinischer und sozialwissenschaftlicher Sicht, was die Pandemie für Kitas und die Tagespflege, Kinder und Eltern bedeutet. Wie viele Kinder sind aktuell in der Betreuung? Wie viele Kitas sind geschlossen? Und wie entwickelt sich das Infektionsgeschehen bei Kindern im Vorschulalter? Die Zwischenergebnisse der vier Module der Corona-KiTa-Studie werden fortlaufend veröffentlicht. Der erste Quartalsbericht ist nun online.
Weiterlesen… 

Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen 
Gemeinsam mit Suchtexpert*innen untersucht die DAK-Gesundheit am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) in einer Längsschnittstudie erstmalig die krankhafte Nutzung von Computerspielen und Social Media nach den neuen ICD-11 Kriterien der WHO. Auch die Folgen der Covid-19-Pandemie werden erforscht. Im Fokus: Kinder und Jugendliche. 
Weiterlesen… 


Corona-Virus: Weitere Publikationen und Medien

Gesundheitsfachkräfte an Bremer Schulen – Videos für den Unterricht 
Seit 2018 gibt es an Bremer Grundschulen das Modellprojekt der Gesundheitsfachkräfte (Gefas). Vor dem Hintergrund der Pandemie haben die Gesundheitsfachkräfte in den vergangenen Monaten Videos erstellt, die Lehrkräfte an Grundschulen bei der Vermittlung von Gesundheitskompetenz im Unterricht unterstützen sollen. 
Weiterlesen… 

Corona-Chronik. Gruppenbild ohne (arme) Kinder. Eine Streitschrift. 
Eine Streitschrift mit der Intention, Kinder und Jugendliche – und insbesondere arme und weitere sozial benachteiligte – mehr in den Mittelpunkt des Corona-Geschehens zu rücken, als dies in den vergangenen Monaten der Fall war. 
Weiterlesen… 

„Diese COVID-19-Pandemie ist ein Weckruf für uns alle“ 
Auch wenn die COVID-19-Pandemie auf den ersten Blick nicht als ein Kernanliegen der Gesundheitsförderung erscheinen mag, so könnte sich Gesundheitsförderung doch als wichtiger denn je erweisen. Die wichtigsten Fragen zu dem Thema beantwortet Dr. Rüdiger Krech, Direktor für Gesundheitsförderung bei der Weltgesundheitsorganisation. 
Weiterlesen… 

„Die Corona-Pandemie hat die Bedeutung von Gesundheitskompetenz deutlich gesteigert“ 
Anlässlich des internationalen Health Literacy-Monats Oktober hat die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. mit den Experten Dr. Orkan Okan und Prof. Dr. Kevin Dadaczynski über den Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz, die Schwierigkeit im Umgang mit Gesundheitsinformationen zum Coronavirus gesprochen und darüber, wie wichtig es ist, informierte Entscheidungen für die Gesundheit zu treffen. 
Weiterlesen...

Berichte und Studien

7. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2020
Zum 7. Mal eröffnet der Alternative Drogen- und Suchtbericht eine konstruktivkritische Perspektive auf die aktuellen Entwicklungen im Drogen- und Suchtbereich. Zahlreiche namhafte Autor*innen informieren über vorbildliche Projekte und innovative Ansätze, weisen auf Missstände und Blockaden hin und entwerfen Szenarien für eine Drogenpolitik der Zukunft.
Weiterlesen…

Expertise: Arm, abgehängt, ausgegrenzt. Eine Untersuchung zu Mangellagen eines Lebens mit Hartz IV
Alle fünf Jahre ist der Gesetzgeber gefordert, das menschenwürdige Existenzminimum neu zu ermitteln. In dieser Expertise des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband-Gesamtverbands e. V. wird die Frage der Bedarfsdeckung in den Mittelpunkt gestellt: Reichen die Grundsicherungsleistungen für soziale und kulturelle Teilhabe?
Weiterlesen…

Weitere Publikationen und Medien

Zeitschrift Impu!se für Gesundheitsförderung 
Im toten Winkel – vulnerable Gruppen in der Pflege 
Die Beiträge des Heftes beschreiben die Situation und die Herausforderungen verschiedenerer vulnerabler Gruppen in der häuslichen Pflege, unter anderem die von Kindern und Jugendlichen oder professionellen Pflegekräften als pflegende Angehörige sowie die Pflege von LSBTI*. 
Weiterlesen… 

Interkultureller Kalender für 2021 liegt vor 
Der Interkulturelle Kalender für das Jahr 2021 ist jetzt erschienen und kann ab sofort in der Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport bezogen werden. 
Weiterlesen… 

White Paper Digital Public Health – Digitalisierung und Gesundheitswissenschaften 
Der Wissenschaftsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen legt den Schwerpunkt in den nächsten Jahren darauf, die Potenziale, Grenzen und Risiken der Digitalisierung in Public Health/Gesundheitswissenschaften zu untersuchen. Ein dazu veröffentlichtes White Paper wurde als grundlegende Positionsbestimmung in diesem dynamischen Themenfeld entwickelt. 
Weiterlesen... 

Broschüre HOW TO BE QUEER? 
Orientierungshilfe für lsbtiq*Jugendliche in Bremen und Bremerhaven 
Im Auftrag der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport hat der Verein Rat&Tat-Zentrum für queeres Leben e.V. unter dem Titel "HOW TO BE QUEER?" eine Orientierungshilfe für Jugendliche vorgelegt, die sich als lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, inter*, queer oder non-binär verorten und sich mit dem Thema Coming-out auseinandersetzen wollen oder müssen. 
Weiterlesen… 

Partizipation in Familienzentren stärken 
Menschen zu ermöglichen, ihr Lebensumfeld mitzugestalten und an Entscheidungen teilhaben zu lassen - das ist in der Praxis leichter gesagt als getan. Doch warum sollte Partizipation möglich gemacht werden? Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen – unter anderem, warum Beteiligungsprozesse in Familienzentren besonders wichtig sind und wie diese in der alltäglichen Arbeit gelingen können – kann jetzt in einem Beitrag nachgelesen werden. 
Weiterlesen... 

Dossier "Gleichstellungspolitik für Jungen und Männer" vorgelegt 
Frauen und Männer stehen in der Gleichstellungspolitik nicht in Konkurrenz zueinander - ihre Perspektiven müssen vielmehr zusammen gedacht werden, damit partnerschaftliche Gleichstellung gelingt und nachhaltig gelebt werden kann. Am 28. September hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey das Dossier im Rahmen eines Bund-Länder-Fachaustauschs offiziell vorgelegt. Es ist ab sofort abrufbar. 
Weiterlesen… 

Frühkindliche Gesundheit bei geflüchteten Kindern und ihren Familien fördern 
Kinder haben besondere Bedürfnisse nach Schutz, Förderung und Beteiligung. Diese gilt es im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention von Geburt an zu berücksichtigen. Die besondere Situation geflüchteter Kinder wird in Deutschland bisher noch unzureichend wahrgenommen. Das Eckpunktepapier des Deutschen Jugendinstituts zeigt auf, welche Veränderungen notwendig sind, um auch geflüchteten Kindern ein gutes Aufwachsen zu ermöglichen. 
Weiterlesen… 

Kinder, Haushalt, Pflege - wer kümmert sich? 
Ein Dossier zur gesellschaftlichen Dimension einer privaten Frage 
Das Dossier zur Verteilung unbezahlter Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern geht der Frage nach, warum Frauen mehr Zeit für Haushaltsführung, Pflege und Betreuung von Kindern und Erwachsenen sowie ehrenamtliches Engagement und informelle Hilfen aufbringen als Männer und bildet damit die Grundlage für eine breite gesellschaftliche Diskussion. 
Weiterlesen… 

Nationales Gesundheitsportal online 
Am 01. September 2020 ist das nationale Gesundheitsportal gesund.bund.de des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) online gegangen. Bei der Suche nach Gesundheitsinformationen soll das Portal die erste Anlaufstelle werden. 
Weiterlesen… 

Online-Programm KonsumKontrolle 
Das neue Online-Programm KonsumKontrolle des Universitätsklinikums Tübingen informiert, begleitet und unterstützt Personen, welche sich eine Entwöhnung von Alkohol und Tabakprodukten wünschen, mit Informationen, Übungen und einem Rauchstoppprogramm. Das Programm entstand im Rahmen einer Studie an der Sektion Suchtforschung, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde. 
Weiterlesen... 

„Jetzt ist es wichtig zu sagen: Wir schaffen in Deutschland das modernste Öffentliche Gesundheitswesen der Welt!“ 
Die weltweit renommierte Professorin im Feld der Gesundheitsförderung, Ilona Kickbusch, spricht in dem Blogbeitrag zu Health in All Policies der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (bvpg) über die Relevanz von Co-Produktionen, die internationale Bedeutung und Umsetzung des Begriffes „Wellbeing“ und darüber, für wie bedeutsam sie es erachtet, jetzt in Deutschland das modernste Öffentliche Gesundheitswesen der Welt zu schaffen. 
Weiterlesen… 

Podcast: Armut und Gesundheit – Der Public Health-Podcast 
Mit der dritten Staffel rückt der Kongress Armut und Gesundheit das aktuelle Motto „Aus der Krise zu Health in All Policies“ in den Fokus und kommt mit verschiedenen Akteur*innen ins Gespräch zur Rolle von Public Health und deren gesellschaftlichem Einfluss.
Weiterlesen…

Podcast: Zusammenhalten in dieser Zeit
Der BAGSO-Podcast behandelt Themen, die für ältere Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie besonders drängend sind. Seit April diesen Jahren vermittelt er verständlich Informationen, gibt Tipps und berichtet von guten und ermutigenden Beispielen, die Älteren dabei helfen, gut durch diese Zeit zu kommen.
Weiterlesen…

Internationale Veröffentlichungen

WHO: Neues Arbeitsprogramm für mehr Gesundheit in Europa
Im Rahmen der 70. Tagung des Regionalkomitees der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Europa vom 14. bis 15. September 2020 wurde dem Europäischen Arbeitsprogramm 2020-2025 (EPW) „Gemeinsam für mehr Gesundheit in Europa“ zugestimmt. Die International Union for Health Promotion (IUHPE) reagiert darauf mit einem Statement und weiteren Forderungen.
Weiterlesen...

Preise, Wettbewerbe, Fördermittel

Innovationstopf: Landesprogramm "Lebendige Quartiere"
Der Senat hat am 01.09.2020 das Landesprogramm "Lebendige Quartiere" beschlossen. Ziel des Programms ist es, den sozialen Zusammenhalt in Bremen und Bremerhaven zu stärken und Ungleichheiten zwischen den Quartieren zu verringern. Ein Bestandteil des Programms auf kommunaler Ebene ist der sogenannte Innovationstopf.
Weiterlesen...

Bremer Jugendpreis "Dem Hass keine Chance“
Beim Bremer Jugendpreis "Dem Hass keine Chance" lassen Kinder und Jugendliche aus Bremen und Bremerhaven jedes Jahr ihrer Phantasie freien Lauf und setzen mit ihrem Ideenreichtum ein Zeichen für Vielfalt, Offenheit und Toleranz - gegen Hass, Gewalt und Rassismus. Die Landeszentrale für politische Bildung Bremen, die den Wettbewerb organisiert, hat für 2021 folgendes Motto ausgerufen: "Mauern einreißen – Grenzen überwinden!"
Weiterlesen...

Dokumentationen

Dokumentation 5. Forum Migration/Flucht und Behinderung
Eine nicht unerhebliche Zahl von behinderten Geflüchteten bezieht noch immer keine oder zumindest weniger Leistungen, als ihnen zustehen. Einer der Gründe ist in den stark segmentierten Versorgungs- und Unterstützungssystemen zu suchen, die wenig Querverbindungen vorsehen. Das für den 10. Juni 2020 als Präsenzveranstaltung geplante 5. Forum Migration/Flucht und Behinderung sollte Möglichkeiten der Vernetzung zwischen den Unterstützungssystemen aufzeigen und wurde nun mittels einer Auflistung der geplanten Aussteller*innen dokumentiert.
Weiterlesen…

Neue Projekte in Bremen und Bremerhaven

Neue Form der Unterstützung für Menschen ohne Obdach
Senatorin für Soziales startet "Housing-First" als Pilotprojekt
Bremen erweitert sein Instrumentarium, um Menschen ohne eigene Wohnung ein festes Dach über dem Kopf zu vermitteln. Die Deputation für Soziales, Jugend und Integration hat am 24. September 2020 grünes Licht für das Projekt "Housing-First" gegeben, das vorwiegend alleinstehende Erwachsene erreichen soll, die bereits seit längerem wohnungslos sind und oft an den bürokratischen Hürden einer Wohnungsanmietung scheitern.
Weiterlesen…

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kooperationsprojekte der:

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Geschäftsführer: Thomas Altgeld

Fenskeweg 2 | 30165 Hannover
Telefon: 0511 / 388 11 89 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @LVGundAFS

LVG Bremen

Herdentorsteinweg 37 | 28195 Bremen Telefon: 0511 / 388 11 89 - 301 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.lvg-gesundheit-bremen.de

Die Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und landesweit arbeitender Fachverband für Gesundheitsförderung und Prävention und führt im Rahmen dieser Tätigkeiten Kooperationsprojekte mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. durch. Mitglieder sind eine Vielzahl von Institutionen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich im Land Bremen. Die Herstellung gesundheitlicher Chancengleichheit ist zentrales Ziel der Vereinsarbeit.

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge