Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V:´.

GKV-Bündnis für Gesundheit | Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit | Landesvereinigung für Gesundheit Bremen

34. Online-Newsletter „Soziale Lage und Gesundheit“ 
Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Bremen, den 07.07.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die 34. Ausgabe des Newsletters „Soziale Lage und Gesundheit“ der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen. Dieser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen mit Informationen zu Veranstaltungen, Studien, Projekten, Berichten und weiteren Publikationen.

Falls Sie auf eigene Veranstaltungen, Medien, aktuelle Projekte oder ähnliches aufmerksam machen möchten, können Sie uns gerne bis zum 06. September 2021 Informationen zukommen lassen.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir zudem vorübergehend die neue Rubrik „Corona-Virus: Materialien und Infos“ eingefügt.

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. 

Weitere Informationen unter: LVG & AFS Nds. e. V., LVG Bremen e. V. und unter Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen
 

Veranstaltungen im Land Bremen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.
 

3. Bremer Präventionskonferenz
02. September 2021, Online-Veranstaltung

Das Strategieforum Bremen lädt am 02. September 2021 zur 3. Bremer Präventionskonferenz ein. In einer Onlineveranstaltung soll in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr ein intensiver Austausch über die Chancen und Risiken der Digitalisierung von Gesundheitsförderungs- und Präventionsmaßnahmen stattfinden. Die Konferenz richtet sich an Multiplikator*innen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales, Prävention, Quartiermanagement, Pflege, Verwaltung, bürgerschaftliches Engagement sowie an weitere Interessierte.
Weiterlesen…
 

Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Gesundheitswesen – Arbeit mit politischen Akteur*innen in der Gesundheitsförderung und Prävention
22. September 2021, Online-Veranstaltung

Die Umsetzung von Projekten im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention erfordert Kenntnisse über die zu Grunde liegenden politischen Strukturen und Denkweisen. Das Gelingen ist abhängig von einer erfolgreichen Vernetzung mit Politik und öffentlicher Verwaltung. Wie sehen aber politische Strukturen und Prozesse im Land Bremen aus und wie kann man sie für die eigenen Projekte nutzen? Der Workshop widmet sich diesen Fragen.
Weiterlesen…
 

SelbsthilfeTag
25. September 2021, Bremen / Hybrid-Veranstaltung

Der diesjährige „SelbsthilfeTag“ wird unter dem Motto “Selbsthilfe zeigt sich im Zusammenhalt“ in einem Hybrid-Format stattfinden. Interessierte können sich während der Ausstellungstage ein Bild von Selbsthilfe, den Gruppen und Organisationen machen. Auch für ganz persönliche Fragen zu Krankheiten und Problemsituationen bieten die Selbsthilfetage erste Gelegenheit zur Kontaktaufnahme.
Weiterlesen…
 

Tagung „Wenn wir wissen, was uns bewegt, können wir was bewegen“
13. Oktober 2021, Bremen

Die Wilde Bühne e.V. Bremen möchte ihre partizipative Theatermethode und ihre 18-jährigen Erfahrungen aus den Bereichen Suchterkrankung, Prävention und Rückfallprophylaxe einem Fachpublikum nahebringen. Dieses interaktive Erleben von Fachvorträgen ist zu den Themen Jugendmilieus, Herausforderungen der modernen Suchtprävention und Wirksamkeit theaterpädagogischer Methoden möglich.
Weiterlesen…
 

Eltern-Programm Schatzsuche in Bremen
Herbst 2021, Bremen

In Bremen koordiniert die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse die Umsetzung des Eltern-Programms Schatzsuche für Kindertagesstätten. Durch Stärkung der Resilienz wird das seelische Wohlbefinden der Kinder gefördert. Ab sofort können sich interessierte Kitas für den anstehenden Weiterbildungsdurchgang im Herbst 2021 anmelden.
Weiterlesen…

Weitere Veranstaltungen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.
 

SPIELRAUM „Gute Nachbarschaft“ – Wie wir die Folgen der Pandemie gestalten können
14. Juli 2021, Online-Veranstaltung

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen Menschen, Quartiere und Kommunen. Die Liste ist lang, was die Familien und alleinlebende Menschen individuell belastet und in Quartier und Kommune zu Polarisierungen führt. In dieser Veranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte e. V. soll ausgelotet werden, welche Räume und Gelegenheiten genutzt werden können, um diesen Entwicklungen zu begegnen.
Weiterlesen…
 

afgis-Workshop: Was ist heute verlässlich? Gesundheitsinformationen im Konflikt zwischen Schnelligkeit und Gründlichkeit
10. September 2021, Online-Veranstaltung

Mit Aufkommen des Themas SARS-CoV-2 / COVID-19 ist die Suche nach Gesundheitsinformationen sprunghaft angestiegen. In bislang nie dagewesener Frequenz werden Informationen verbreitet und rezipiert. Im Rahmen des Seminars soll über den Umgang mit Falschinformationen, die Rolle von „Dr. Google“ und die Steigerung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung durch geeignete Informationsangebote diskutiert werden.
Weiterlesen…
 

Gute und gesunde Kita für alle! Gute Zusammenarbeit mit Eltern fördern: „Eltern fragen Eltern“
30. September 2021, Online-Veranstaltung

Eine gute und gesunde Kita ist Voraussetzung für eine qualitätsvolle Betreuung, Bildung und Erziehung der Kita-Kinder. Für das gesunde Aufwachsen von Kindern ist die Zusammenarbeit von Kita-Fachkräften und Eltern besonders wichtig. Vor diesem Hintergrund veranstaltet das Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Kitas (kogeki) die Dialogwerkstatt zum Thema „Gute Zusammenarbeit mit Eltern fördern“.
Weiterlesen…
 

Call for Abstracts für den Kongress Armut und Gesundheit 2022
22. bis 24. März 2022, Online Veranstaltung

Der Kongress Armut und Gesundheit ist die größte regelmäßig stattfindende Public Health-Veranstaltung in Deutschland. Das Kongressteam „Armut und Gesundheit“ lädt dazu ein, Beiträge für das Kongressprogramm 2022 einzureichen. Informationen zu den Veranstaltungsformaten und dem Auswahlverfahren sind jetzt online. Beiträge können bis zum 20. August 2021 eingereicht werden.
Weiterlesen…

Aus der Politik

Impfmobil zum ersten Mal in Bremen im Einsatz

Seit Mittwoch, den 30. Juni ist in Bremen ein Impfmobil vom Deutschen Roten Kreuz im Einsatz. Hierdurch soll ein wohnortnahes Impfangebot für Personen geschaffen werden, die aufgrund von sozioökonomischen Kriterien, wie zum Beispiel beengten Wohnverhältnissen, besonders von dem Risiko einer Corona-Infektion betroffen sind.
Weiterlesen…
 

Daten und Fakten zur Bevölkerungsentwicklung 2020 im Land Bremen

Das Statistische Landesamt Bremen veröffentlicht Daten zum Bevölkerungsstand und zur Bevölkerungsbewegung im Jahr 2020 im Land Bremen.
Weiterlesen…
 

Aufsuchende Beratung für Kinder, Jugendliche und Familien, die häusliche Gewalt erleben

Das Kinderschutz-Zentrum Bremen geht im Juni mit einem neuen Angebot an den Start: Kinder und Familien, die häusliche Gewalt erleben, werden auf Wunsch auch Zuhause aufgesucht und beraten. Das neue Angebot wurde auf Initiative der Bremischen Bürgerschaft im Auftrag der Stadt Bremen entwickelt und wird von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport finanziert.
Weiterlesen…
 

"Fonds zur Teilhabe von geflüchteten Menschen in den Stadtteilen" unterstützt Ehrenamtsprojekte auch in der Corona-Pandemie

Um die Integration von Geflüchteten durch ehrenamtliches Engagement in den Stadtteilen zu unterstützen, stellt Sozialsenatorin Anja Stahmann auch während der Corona-Pandemie finanzielle Mittel im Rahmen des Stadtteilfonds Geflüchteter zur Verfügung. Insgesamt sind es 85.000 Euro.
Weiterlesen…
 

Senat stimmt Einrichtung eines integrierten Drogenkonsumraums zu

Der Senat hat am 11. Mai 2021 der Einrichtung eines integrierten Drogenkonsumraums zugestimmt. Deswegen sollen die bestehenden niedrigschwelligen Drogenhilfeangebote des Kontakt- und Beratungszentrums im Tivoli-Hochhaus mit den Angeboten der Drogenkonsum-Container in einer Immobilie in der Friedrich-Rauers-Straße zusammengeführt werden.
Weiterlesen…

Corona-Virus: Materialien und Infos

Corona-Virus: Stellungnahmen 

Kinder und Jugendliche in der Coronavirus-Pandemie: Stellungnahme der Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Die Coronavirus-Pandemie hat für Kinder und Jugendliche vielfältige Auswirkungen auf deren Bildung, soziale Interaktion, sozioemotionale Entwicklung, körperliche Aktivität sowie auf das psychische Wohlbefinden. Die Nationale Akademie der Wisenschaft Leopoldina empfiehlt den Auf- und Ausbau von Unterstützungs- und Bildungsangeboten.
Weiterlesen...
 

Kindheit und Jugend in Zeiten von Corona - Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums

Die Stellungnahme geht auf kurzfristige unmittelbare Handlungserfordernisse ein, die aus den Folgen der Covid-19-Pandemie erwachsen. Zudem zeigt sie mittelfristige nachhaltige kinder-, jugend- und sozialpolitische Maßnahmen und Schritte auf, um die Perspektive auf eine langfristige inklusive kinder- und jugendgerechte Krisenpolitik und ein entsprechendes Krisenmanagement in der Zukunft zu richten.
Weiterlesen…
 

Corona-Virus: Berichte und Studien 

Handlungsleitlinie für den Umgang mit COVID-19 in Pflege-Einrichtungen

Angesichts zahlreicher Aktualisierungen beim Schutz von Pflegebedürftigen vor COVID-19-Erkrankungen in Einrichtungen wurden alle maßgeblichen Regelungen in einer Handlungsleitlinie zusammengefasst. Darin sind der Hygieneleitfaden und die Handlungsempfehlungen des Gesundheitsamtes Bremen und die maßgeblichen Regelungen der Coronaverordnung des Landes Bremen sowie die Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung des Bundes enthalten.
Weiterlesen…
 

Trendstudie zur coronaspezifischen Gesundheitskompetenz: Ergebnisse der zweiten Erhebung der HLS-COVID-19 Studie

Die durch das Bundesministerium für Gesundheit geförderte HLS-COVID-19 Studie ist eine online-repräsentative Trendstudie zur coronaspezifischen Gesundheitskompetenz in Deutschland. Themen der Online-Befragung waren neben der coronaspezifischen Gesundheitskompetenz auch Informations- und Präventionsverhalten, Impfeinstellungen, -annahmen und -bereitschaft sowie Wissen über COVID-19.
Weiterlesen...
 

Umfrage zu Einsamkeit älterer Menschen in Pandemiezeiten

Wie geht es älteren Menschen in der Pandemie? Wie zufrieden sind sie mit ihrem Leben? Das untersucht eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Malteser. Gefördert wurde sie vom Bundesseniorenministerium. Das Ergebnis: Vor allem Alleinlebende und gesundheitlich eingeschränkte ältere Menschen sind tendenziell unzufriedener und einsamer. Sie wünschen sich mehr Kontakt.
Weiterlesen…
 

Auswirkungen und Szenarien für Migration und Integration während und nach der COVID-19 Pandemie

Die durch den Forschungsbereich Migration, Flucht und Integration der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführte Studie untersucht die Auswirkung der durch die Pandemie veränderten Umstände auf Migration und auf die Integration in Deutschland. Die Studie entwarf mit einem interdisziplinären Expert*innenteam aus ganz Deutschland ein Zukunftsbild anhand der Frage: Wie sieht Integration in Deutschland im Jahr 2030 aus?
Weiterlesen…
 

Corona-Virus: Weitere Publikationen und Medien 

Gesund bleiben in der Pandemie – Informationen für Beschäftigte im Gesundheitswesen

Das Informationsheft der Arbeitnehmerkammer Bremen gibt Hinweise darauf, was professionelles Gesundheitspersonal tun kann, um Belastungen besser zu bewältigen. Es enthält außerdem eine Übersicht, bei welchen Stellen man psychologische Unterstützung in belastenden Situationen und Beratung zu arbeitsrechtlichen Fragen erhält.
Weiterlesen…
 

Themenhefte zu gesundheitlicher Chancengleichheit in der Corona-Pandemie

Wie wurde die Pandemie erlebt, welche gelungene Praxisbeispiele haben sich daraus entwickelt und was muss künftig beachtet werden? Laufende Veröffentlichungen der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Niedersachsen nehmen die Herausforderungen der Pandemie in den Blick – insbesondere bei benachteiligten Personengruppen. Folgende Themen wurden bisher aufgegriffen: „Nutzung von digitalen Medien zur niedrigschwelligen Ansprache von Zugewanderten und Geflüchteten“ sowie „Kinder und Familien in der Krise“.
Weiterlesen…
 

Mitmachheft "Kinder stark machen"

Die Mitmach-Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Thema Corona-Pandemie „Zusammen sind wir stark!" bietet kindgerecht aufbereitete Informationen in einer Vorlesegeschichte, die im Alltag vieler Kinder spielen könnte und lädt dazu ein, Ängste und Sorgen zu benennen. Die Geschichte beantwortet typische Fragen von Kindern altersgerecht.
Weiterlesen…
 

Fragen zur Corona-Impfung

Auf der Internetseite des Sterns werden Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung sowie zu verschiedenen Impf-Mythen beantwortet. Das Angebot ist neben Deutsch auf Englisch, Arabisch, Persisch, Türkisch, Paschtu, Russisch, Polnisch, Spanisch und Französisch verfügbar.
Weiterlesen…

Berichte und Studien

Armut und Lebenserwartung: Früher Tod in Bremerhaven

Der Radiobeitrag des BR thematisiert die große Kluft zwischen der Lebenserwartung im deutschen Süden und im Norden: Männer sterben in Bremerhaven durchschnittlich sechs Jahre früher als in München. Ausschlaggebend sind sozioökonomische Faktoren wie Armut und Bildungsniveau.
Weiterlesen…
 

Bericht zur Lage der Arbeitnehmer*innen im Land Bremen 2021

Umfassend analysieren die Politikberater*innen der Arbeitnehmerkammer Bremen jedes Jahr die Situation der Beschäftigten im Land Bremen. Dabei werfen sie einen Blick hinter die Kulissen. In dem diesjährigen Bericht werden zudem erneut die Folgen der Corona-Pandemie auf die Arbeitswelt thematisiert. Das dritte Kapitel greift die Thematik „Soziales, Pflege und Gesundheit“ auf.
Weiterlesen...
 

Jahresbericht 2020 des Gesundheitstreffpunktes West

Der Gesundheitstreffpunkt West blickt in dem Bericht zurück auf das Jahr 2020. Es war ein besonderes Jahr - begleitet von vielen gesellschaftlichen Herausforderungen sowie Veränderungen und Unsicherheiten in unserem Arbeits- und Lebensalltag. Dennoch hat sich vieles bewegt. Dazu gehören z.B. der offizielle Start für die Umsetzung eines Lokalen Integrierten Gesundheitszentrums für Alle – LIGA und die Weiterentwicklung unserer Radschule „VeloGo“.
Weiterlesen…
 

Dritter Teilhabebericht über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung

Im April 2021 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den dritten Teilhabebericht über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung veröffentlicht. Der Bericht zeigt unter anderem die spezifischen Teilhaberisiken von Menschen mit Beeinträchtigungen unter Coronabedingungen auf.
Weiterlesen…
 

Digitalkompetenz: Schalt mal ab, Deutschland!

Der überwiegende Anteil der Erwachsenen in Deutschland verbringt einen Großteil seiner Freizeit online. Rund acht von zehn Befragten nutzen das Internet mehrmals täglich beziehungsweise sind fast immer online. Die neue TK-Studie erfasst den aktuellen Stand der Digitalkompetenz der Bevölkerung in Deutschland und weist auf gesundheitliche Aspekte hinsichtlich des aktuellen Nutzungsverhaltens hin.
Weiterlesen…
 

Versorgungs-Report Klima und Gesundheit

Der Versorgungs-Report "Klima und Gesundheit" geht der Frage nach, welche Auswirkungen der Klimawandel auf unsere Gesundheit hat und welche Konsequenzen sich daraus für die medizinische Versorgung in Deutschland ergeben. Dabei bringt er die unterschiedlichen Perspektiven von Umweltepidemiologen, Medizinern und Gesundheitspolitikern zusammen.
Weiterlesen…
 

Gesundheitszentren für Deutschland – Wie ein Neustart in der Primärversorgung gelingen kann

Die im Auftrag der Robert Bosch Stiftung vom IGES Institut erstellte Studie modelliert den zu erwartenden Hausärzt*innenmangel in Deutschland im Jahr 2035 und beschreibt, wie eine Neuausrichtung der Primärversorgung auf kommunal eingebundene Gesundheitszentren eine Perspektive für eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung sein kann.
Weiterlesen…
 

Informationsbedarf der Bevölkerung Deutschlands zu gesundheitsrelevanten Themen – Ergebnisse der KomPaS-Studie

Informationsdefizite zu Gesundheitsthemen bei Bürger*innen sowie Patient*innen in Deutschland wurden bislang selten analysiert. Mit der Studie „Kommunikation und Information im Gesundheitswesen aus Sicht der Bevölkerung. Patientensicherheit und informierte Entscheidung“ (KomPaS) des Robert Koch-Instituts konnte die Häufigkeit von wahrgenommenen Informationsdefiziten erfasst werden.
Weiterlesen…
 

Datenreport

Der Sozialbericht kombiniert seit 1985 Daten der amtlichen Statistik mit denen der Sozialforschung und schafft ein umfassendes Bild der Lebensverhältnisse und der Einstellungen der Menschen in Deutschland. Die Ausgabe 2021 legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Themen Umwelt und Klimawandel sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Auch ein Kapitel zur gesundheitlichen Ungleichheit ist inkludiert.
Weiterlesen...
 

Umfrage der KKH: Corona stresst 77 Prozent der Schüler*innen

Laut einer forsa-Umfrage im Auftrag der Kaufmännische Krankenkasse (KKH) steht ein Drittel der Sechs- bis 18-Jährigen dauerhaft unter Druck. Die Corona-Krise hat die Situation noch einmal verschärft: 77 Prozent der rund 1.000 befragten Mütter und Väter sagen, dass die Pandemie ihr Kind belastet und zusätzlichen Stress auslöst. In der Gruppe der Eltern von Zehn- bis Zwölfjährigen haben dies sogar 83 Prozent beobachtet.
Weiterlesen…
 

Sechster Armuts- und Reichtumsbericht

Der 6. Armuts- und Reichtumsbericht des Bundesministerium für Arbeit und Soziales knüpft an die bisherige Berichterstattung an. Neue Akzente des Berichts nehmen Bezug auf (sozial-)politische Schwerpunkte dieser Legislaturperiode: Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts, der (regionalen) Bedeutung von Infrastruktur und Leistungen der Daseinsvorsorge und die (subjektiven) Einstellungen zu Armut, Reichtum und Verteilung werden intensiver als bislang analysiert.
Weiterlesen...
 

Neunter Familienbericht "Eltern sein in Deutschland"

Der Neunte Familienbericht widmet sich dem Thema "Eltern sein in Deutschland“ und bietet einen Überblick über die wichtigsten gesellschaftlichen Trends, die das Familienleben und die Situation von Eltern in Deutschland bestimmen. Im Mittelpunkt stehen Eltern als Weichensteller für das Leben ihrer Kinder.
Weiterlesen…
 

Wie gestalten Frühe Hilfen und Familienzentren gemeinsam ihr Handeln?

Familienzentren sind wertvolle Kooperationspartner und Orte Früher Hilfen, insbesondere durch ihren niedrigschwelligen Zugang zu Familien in belastenden Lebenslagen und ihre Angebote der Familienbildung. In einer qualitativen Studie hat das Nationale Zentrum Frühe Hilfen die Zusammenarbeit von Frühen Hilfen und Familienzentren untersucht.
Weiterlesen...
 

Prävention verankern: Verfassungsrechtliche Konsequenzen aus dem Verbot der Benachteiligung auf Grund sozialer Herkunft

Ein Rechtsgutachten, herausgegeben von der Bertelsmann Stiftung, geht der Frage nach, über welche Änderungen im Grundgesetz kommunale Präventionsketten für alle Kinder und Jugendlichen in bundesdeutschen Kommunen verbindlicher werden könnten.
Weiterlesen…
 

Siebter Pflegebericht

Von den jüngsten Pflegereformen haben sowohl Pflegebedürftige wie auch Pflegekräfte stark profitiert. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesgesundheitsministerium im Siebten Pflegebericht, den das Bundeskabinett im Mai verabschiedet hat. Für den Berichtzeitraum 2016 bis 2019 sind sowohl die Leistungen in der Pflegeversicherung ausgeweitet wie auch die Bezahlung der Pflegekräfte verbessert worden.
Weiterlesen…
 

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten der Pandemie

Die Bertelsmann Stiftung hat hat den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland während des Jahres 2020 untersucht. Die Studie schließt damit an die Veröffentlichung "Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Deutschland 2020" an und setzt deren Datenreihe fort. Ihre Ergebnisse zeigen, dass sich der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland im Jahr 2020 als insgesamt belastbar und stabil erwiesen hat. Jedoch stellt sie auch fest, dass im zweiten Halbjahr, von Juni bis Dezember, die Zukunftsängste in der Gesellschaft zunehmen.
Weiterlesen…

Weitere Publikationen und Medien

Website: LIGA Gesundheitszentrum Gröpelingen

Ab sofort können sich Interessierte auch online über den Fortschritt der Pläne zum LIGA Gröpelingen (Lokales Integriertes Gesundheitszentrum für Alle) informieren. Auf der Website stehen Informationen, Hintergründe und Aktuelles zum LIGA zu Verfügung. Angeboten wird auch der Kontakt zu den Projektverantwortlichen der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz und vom Gesundheitstreffpunkt West.
Weiterlesen…
 

Website: Migrantenorganisationen in Bremen

Die vielfältigen Angebot migrantischer Organisationen in Bremen sollen sichtbarer und leichter erreichbar werden. Dazu hat die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport eine kleine Datenbank eingerichtet. Die Datenbank soll auch den Vernetzungsgedanken fördern und Kooperationen erleichtern, etwa mit den Organisationen und Institutionen in Bremen sowie in den Stadtteilen.
Weiterlesen…
 

Zeitschrift Impu!se für Gesundheitsförderung: Rassismus im Gesundheitswesen

Diagnosen in Lehrbüchern, die sich nur auf weiße Haut beziehen, Diskriminierungspraktiken in vielfältigen Teams oder Zugangsbarrieren bei der Anerkennung von Abschlüssen von Professionellen aus anderen Staaten – Rassismus im Gesundheitswesen ist all das und viel mehr. Die neue Ausgabe der Impu!se beschäftigt sich mit rassistischen Mechanismen im klinischen Alltag.
Weiterlesen…
 

Quartiersarbeit in Zeiten von Corona – Erste konzeptionelle Rück- und Ausblicke

Die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Schließungen von Einrichtungen, Kontakt- und Versammlungsverbote bzw. -restriktionen haben die Quartiersarbeit mitten ins Mark getroffen. Wie die Träger*innen mit den Herausforderungen der Pandemie umgegangen sind, wie sie konzeptionell reagiert haben und was aus dieser besonderen Zeit des Miteinanders gelernt werden kann, wird im Rahmen von vier Thesen beleuchtet.
Weiterlesen…
 

Kooperation von Kommunen und Krankenkassen - Gemeinsam gesunde Lebenswelten schaffen

Im Kontext der Forschungen des Deutschen Instituts für Urbanistik in dem „Forschungsverbund für gesunde Kommunen – PartKommPlus" ist eine Sonderveröffentlich entstanden. Am Beispiel der Städte Bielefeld, Erlangen und Gera zeigt die Publikation bisherige Erfahrungen mit der Kooperation von Kommunen und Krankenkassen auf und leitet Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen für die Zusammenarbeit der beiden Akteurinnen ab.
Weiterlesen…
 

Upstream der Sozialmedizin-Newsletter

Im Newsletter Upstream werden Wissenschaft, Journalismus und Praxis verbunden und jeden Monat neue sozialmedizinische Perspektiven, aktuelle Studien und konstruktive Einblicke geliefert. In der zweiten Ausgabe gibt es ein Interview mit der Gesundheitsfachkraft Bülent Aksakal. Als Gesundheitsfachkraft im Stadtteil Gröpelingen in Bremen der LVG & AFS spricht Bülent Aksakal u. a. über das Projekt „Gesundheitsfachkräfte in Bremer Quartieren“.
Weiterlesen…
 

App Nebolus – spielerisch Gesundheitskompetenz fördern

Mit Hilfe von Nebolus kann auf Fachakteur*innen und ihre gesundheitsbezogenen Angebote in der Umgebung aufmerksam gemacht werden. Jugendliche und junge Erwachsene werden in Teams auf eine interaktive Rallye durch das Gesundheitsangebot ihrer Umgebung geschickt und damit das Wissen, die Orientierungsfähigkeit und die Gesundheitskompetenz gestärkt.
Weiterlesen…
 

Website: Fortbildungsnetz sG zu sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend

Auf der neuen Website der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung, -vernachlässigung und sexualisierter Gewalt e.V. und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung findet man ab sofort aktuelle Fortbildungsangebote zu sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend und qualifizierte Anbieter*innen in der Nähe. Es ist die bundesweit erste Webseite dieser Art.
Weiterlesen...
 

Website: Klima Mensch Gesundheit

Der Klimawandel beeinflusst die menschliche Gesundheit in vielfältiger Weise. Extreme Wetter- und Umweltveränderungen können bestehende Gesundheitsprobleme verstärken und neue verursachen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veröffentlicht auf der neuen Website qualitätsgeprüfte und unabhängige Informationen, wie man mit Hitzebelastungen umgehen kann.
Weiterlesen…
 

Unterschriftenaktion zum Geburtshilfegipfel

Die Kultur der Geburtshilfe in Deutschland muss von der Versorgung in der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres neu gedacht werden. Der Arbeitskreis Frauengesundheit und Runder Tisch Elternwerden haben ein Strategiepapier dazu entwickelt und begonnen, dieses Strategiepapier zur Neuausrichtung der Geburtshilfe in Deutschland in den Bundestagswahlkampf einzubringen. Organisationen und Privatpersonen sind zur Mitzeichnung eingeladen.
Weiterlesen...

Internationale Veröffentlichungen

Förderung psychischer Gesundheit

Angesichts der COVID-19-Pandemie hat die Global Working Group on Mental Health Promotion der International Union for Health Promotion and Education (IUHPE) die Stellungnahme „Critical Actions for Mental Health Promotion“ veröffentlicht. Darin benennt die Arbeitsgruppe acht Schwerpunkte für Interventionen zur Förderung der psychischen Gesundheit und formuliert drei Handlungsaufforderungen.
Weiterlesen…
 

Auswirkungen des ersten Corona-Lockdowns auf die psychische Gesundheit im Alter

Forschungsergebnisse basierend auf den Daten des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE) zeigen, welche Auswirkungen der erste Lockdown auf die psychische Gesundheit der älteren Bevölkerungsgruppe in 26 europäischen Ländern und Israel hat. Ein Ergebnis: Bereits betroffene ältere Menschen leiden besonders unter den Folgen des Corona-Lockdowns.
Weiterlesen…

Preise, Wettbewerbe, Fördermittel

Deutscher Kita-Preis 2022

Der Deutsche Kita-Preis ist ein Preis für Kindertageseinrichtungen und lokale Bündnisse in Deutschland, die die frühe Bildung vor Ort nachhaltig verändern wollen und damit einen Beitrag dazu leisten, dass Kita-Kinder besser spielen, lernen und die Welt entdecken könne. Bei der Preisträger*innen-Auswahl zählen auch gute Prozesse und nicht nur gute Ergebnisse. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 15. Juli 2021.
Weiterlesen...
 

Bundesteilhabepreis 2021: "Unterstützung, Assistenz, Pflege – gesellschaftliche Teilhabe auch in Corona-Zeiten"

Gesucht werden Gute-Praxis-Beispiele, Modellprojekte oder bewährte Konzepte aus den Bereichen Unterstützung, Assistenz und Pflege, die einen inklusiven Sozialraum trotz der COVID-19-bedingten Kontaktbeschränkungen aufrechterhalten haben und zur Nachahmung anregen. Abgabeschluss ist der 21. August 2021.
Weiterlesen…
 

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2022

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe schreibt den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 – Hermine-Albers-Preis – in den Kategorien Praxispreis, Theorie- und Wissenschaftspreis sowie Medienpreis der Kinder- und Jugendhilfe aus. Ausschreibungszeitraum ist der 22. März bis 22. Oktober 2021.
Weiterlesen…

Dokumentationen

Stärkung frühkindlicher Entwicklung in Bremen

Eine den Anforderungen der Zukunft gerecht werdende kindliche Entwicklung sollte durch eine hohe Qualität an Interaktion, Verlässlichkeit und Kontinuität der Beziehung geprägt sein. Oftmals fordert es pädagogische und gesundheitliche Fachkräfte jedoch heraus, mit den Veränderungen im Leben der Kinder und Eltern Schritt zu halten. Der Praxisfachtag am 8. Dezember 2020 gab Gelegenheit, sich mit der Frage der Erreichbarkeit von Eltern auseinanderzusetzen und Schnittstellen sowie Übergangssituationen zu reflektieren.
Weiterlesen…
 

Folgen der Pandemie für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Insbesondere Kinder und Jugendliche aus benachteiligten sozialen Verhältnissen leiden unter den Folgen der Coronapandemie. Sie erleben deutliche Einschränkungen, die sich auf ihr Wohlbefinden und ihre psychische Gesundheit auswirken können. Corona wirkt hier wie ein Brennglas, das bereits bestehende soziale Problemlagen noch einmal deutlich verschärft. Im Rahmen des Fachtages der Koordinierungsstellen gesundheitliche Chancengleichheit Bremen und Niedersachsen wurde dieses Thema beleuchtet. Die Dokumentation der Fachtaages ist jetzt online verfügbar.
Weiterlesen…

Neue Projekte in Bremen und Bremerhaven

Landesprogramm „Lebendige Quartiere“ nimmt Kleinstquartiere in den Blick

Mit zielgerichteten Maßnahmen und Angeboten der Sozialarbeit sollen in Bremen Kleinst- und Sonderquartiere gestärkt werden.  Sozialsenatorin Anja Stahmann hatte die Hans-Wendt-Stiftung beauftragt, Programmkonzepte sowie erste Projekte zu entwickeln. Davon profitieren nun die fünf Quartiere Kaspar-Ohm-Straße in Aumund-Hammersbeck, Alwin-Lonke-Straße in Burg-Grambke, Daniel-von-Büren-Straße in der Bahnhofsvorstadt, Blockdiek sowie Arsten-Nord.
Weiterlesen…
 

Palliativlotse

Eine bestmögliche Versorgung von Palliativpatient*innen ist das Anliegen des Fördervereins Palliativstation am Klinikum Links der Weser e.V. Um die Patient*innen und Ihre Angehörigen zu stärken, hat der Förderverein das Projekt „Palliativlotsin“ gestartet. Diplompädagogin Elke Ehlert berät und unterstützt Menschen mit lebenslimitierenden Erkrankungen und deren Angehörige bei verschiedenen Fragen und Herausforderungen.
Weiterlesen…
 

Bewegung auf der Gröpelinger Sportmeile

Die Gröpelinger Sportmeile ist ein offenes Angebot für alle, die Lust an Bewegung, am Sport und an der frischen Luft haben. In den Sommermonaten gibt es in diesem Jahr rund um die Sportmeile ein attraktives Outdoor-Bewegungsprogramm für Jung und Alt unter dem Motto „Gröpelingen - ein Stadtteil in Bewegung“.
Weiterlesen…

 

GKV-Bündnis für Gesundheit

 

Kooperationsprojekte der:

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Geschäftsführer: Thomas Altgeld

Fenskeweg 2 | 30165 Hannover
Telefon: 0511 / 388 11 89 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @LVGundAFS

LVG Bremen

Herdentorsteinweg 37 | 28195 Bremen Telefon: 0511 / 388 11 89 - 301
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.lvg-gesundheit-bremen.de

Die Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und landesweit arbeitender Fachverband für Gesundheitsförderung und Prävention und führt im Rahmen dieser Tätigkeiten Kooperationsprojekte mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. durch. Mitglieder sind eine Vielzahl von Institutionen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich im Land Bremen. Die Herstellung gesundheitlicher Chancengleichheit ist zentrales Ziel der Vereinsarbeit.

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge