Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V:´.GKV-Bündnis für Gesundheit | Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit | Landesvereinigung für Gesundheit Bremen

36. Online-Newsletter „Soziale Lage und Gesundheit“ 
Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Bremen, den 11.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die 36. Ausgabe des Newsletters „Soziale Lage und Gesundheit“ der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen. Dieser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen mit Informationen zu Veranstaltungen, Studien, Projekten, Berichten und weiteren Publikationen.

Falls Sie auf eigene Veranstaltungen, Medien, aktuelle Projekte oder ähnliches aufmerksam machen möchten, können Sie uns gerne bis zum 03. Dezember 2020 Informationen zukommen lassen. 

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir zudem vorübergehend die neue Rubrik „Corona-Virus: Materialien und Infos“ eingefügt.

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) in Kooperation mit der Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. (LVG Bremen)

Weitere Informationen unter: LVG & AFS Nds. e. V., LVG Bremen e. V. und unter Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Veranstaltungen im Land Bremen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.
 

Empowerment College Bremen
Ab 16. November 2021, Bremen

Das Programm für das zweite Semester am Empowerment College in Bremen hält diverse Bildungsangebote rund um das Thema „Seelische Gesundheit“ für Betroffene, Fachkräfte und Angehörige vor. Im Fokus stehen zum Beispiel die Inhalte „Psychopharmaka. Reduzieren? Und wenn ja: Wie?“ oder „Psychisch Kranke haben das Recht, die Hilfe abzulehnen“.
Weiterlesen...
 

Eltern unter Druck
18. November 2021, Bremen 

Belastende Lebensumstände prägen Familien, erzeugen Dauerstress, wirken sich auf die Eltern-Kind-Beziehung aus und beeinflussen Erziehungsvorstellungen sowie elterliche und kindliche Verhaltensweisen. Die Pandemie hat diese Situation verschärft. Mit unserer Fachtagung „Eltern unter Druck“ möchten wir Kita-Fachkräfte auf die belastenden Lebensumstände aufmerksam machen und gehen der Frage nach, welche Möglichkeiten Kita-Fachkräfte haben, Eltern und Kinder in dieser Situation zu unterstützen.
Weiterlesen...
 

Workshop: Psychische Erkrankung und Gleichbehandlung in der Arbeitswelt
26. November 2021, Online-Veranstaltung

Seit Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes ist das Diskriminierungsmerkmal Behinderung rechtlich geschützt. Dadurch kommt auch Menschen mit psychischen Erkrankungen ein besonderer Schutz in der Arbeitswelt zu. Doch was bedeutet das für Arbeitgebende und Kolleg*innen? Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus? Was ist Pflicht, was Kür? 
Weiterlesen...
 

Digitale INGER-Projektkonferenz 2021
29. November 2021, Online-Veranstaltung

Das Verbundprojekt INGER (Integrating gender into evironmental health research) hat zum Ziel, innovative Methoden für eine geschlechtersensible quantitative Forschung zu umweltbezogener Gesundheit mit Bezug auf gendertheoretische Ansätze interdisziplinär zu entwickeln und zu erproben. 
Weiterlesen...
 

Teil 3: Klimastrategien in Pflegeeinrichtungen
09. Dezember 2021, Online-Veranstaltung

Besonders betroffen von der Klimaerwärmung und anhaltenden Hitzewellen ist die ältere Bevölkerung. Anpassungsstrategien zum Schutz der Bewohner*innen in Pflegeeinrichtungen werden hierbei immer wichtiger. Im dritten Teil der Veranstaltungsreihe wird der Fokus auf Strategien und Maßnahmen zum Umgang mit den Auswirkungen des Klimawandels in Pflegeeinrichtungen gelegt.
Weiterlesen...
 

Weitere Veranstaltungen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.
 

BVPG-Statuskonferenz 2021: Psychische Gesundheit in der dritten Lebensphase 
12. November 2021, Online-Veranstaltung

Die BVPG-Statuskonferenz beschäftigt sich dieses Jahr mit der Leitfrage: Welche Erkenntnisse, Fragen, Herausforderungen und Konzepte zum Umgang mit der Thematik "Psychische Gesundheit in der dritten Lebensphase" werden aktuell diskutiert? Während der Konferenz werden ebenfalls die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit der älteren Bevölkerungsgruppe beleuchtet.
Weiterlesen...
 

Fachtag „Armut, Corona und die Folgen. Solidarisch aus der Krise?“
16. November 2021, Hybridveranstaltung 

Nach einem weiteren Jahr Corona-Krise, nach Bundestags- und niedersächsischer Kommunalwahl soll mit dem Fachtag „Armut, Corona und die Folgen. Solidarisch aus der Krise?“ unter anderem den Fragen nachgegangen werden: Wer wird eigentlich für die Krise zahlen? Und: Wie erleben Betroffene die Krise? Was sind ihre Forderungen? Was lief gut bei der Krisenbewältigung, wo muss nachgebessert werden?
Weiterlesen...
 

Gender.Frau.Sucht – Genderfragen in (Post-)Corona-Zeiten
17. November 2021, Online-Veranstaltung

Beim Konsum- und Suchtverhalten, den Ursachen und körperlichen sowie sozialen Folgen von Sucht gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede. 
In Fachvorträgen, moderierten Gesprächsrunden und Workshops werden im Rahmen der Jahrestagung 2021 aktuelle Studienergebnisse, Best-Practice-Beispiele einer gender- und diversitätssensiblen Suchtprävention und -hilfe vorgestellt und diskutiert. 
Weiterlesen...
 

15. Jahrestagung des Netzwerks Kita und Gesundheit Niedersachsen
18. - 26. November 2021, Online-Veranstaltungen

Lernen passiert meist unbewusst im Alltag. Es ist wichtig, dass pädagogische Fachkräfte die Kinder im Kita-Alltag stärken und fördern, damit sie mit einem besseren Selbstwertgefühl und mehr Selbstbewusstsein ins Leben starten und somit auch ihre Gesundheitschancen erhöhen. Welche Möglichkeiten haben Kitas, Lebenskompetenzen zu vermitteln? 
Weiterlesen...
 

Brandenburger Fachtagung „Kindeswohl im Blick”– Gut und gesund Aufwachsen – Die Gesundheit von Kindern, Jugendlichen & ihren Familien als ganzheitliche Aufgabe (weiter-) entwickeln!“ 
19. November 2021, Online-Veranstaltung  

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die psychosozialen Auswirkungen der Eindämmungsmaßnahmen auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen thematisiert und der Fokus auf die strukturellen Voraussetzungen einer nachhaltigen Gesundheitsstrategie gelegt. 
Weiterlesen...
 

Seelische Gesundheit in und nach der Pandemie - Herausforderungen und Ansätze für die Landesinitiative Gesundheitsförderung und Prävention
23. November 2021, Online-Veranstaltung 

Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen haben den hohen Stellenwert seelischer Gesundheit noch einmal besonders vor Augen geführt. Vor diesem Hintergrund soll über die Möglichkeiten zur Förderung des seelischen Wohlbefindens aller Menschen in ihren Lebenswelten diskutiert werden.
Weiterlesen...
 

Kommunale Strategien: Von losen Fäden zum Knotenunkt 
25. November 2021, Online-Veranstaltung

Prävention und Gesundheitsförderung in der Kommune gelten nach wie vor als eine Art Königsdisziplin. Das Projekt Kontextcheck liefert Hilfestellungen und begleitet Kommunen schon in der zweiten Förderphase dabei, kommunales und gesundheitsförderliches Handeln thematisch zu vertiefen, aufzubauen oder neu zu strukturieren. 
Weiterlesen...
 

Auch digital in Kontakt bleiben – Möglichkeiten und Chancen digitaler Treffen für die Netzwerkarbeit
09. Dezember 2021, Online-Veranstaltung

Der Workshop hat zum Inhalt, wie digitale Formate Treffen lebendig und freudvoll gestalten und welche Vereinbarungen eine produktive Zusammenarbeit befördern können. Darüber hinaus wird gefragt und diskutiert, für welche Themen und in welchen Situationen man sich „in echt“ begegnen sollte und wie beide Optionen optimal genutzt werden können, um die Netzwerke zusammenzuhalten.
Weiterlesen...
 

Aus der Politik

Gesundheitsamt Bremen erhält neue Leitung 

Das Gesundheitsamt Bremen hat eine neue Amtsleitung. Dr. Jörn Moock tritt am 1. November 2021 die Nachfolge von Dr. Patricia Hamer und Dr. Joachim Dullin an, die in den vergangenen Monaten gemeinsam die kommissarische Amtsleitung innehatten.
Weiterleiten…
 

Bremen erreicht als erstes Bundesland eine Erstimpfquote von 80 Prozent

Die Erstimpfquote im Bundesland Bremen ist auf 80 Prozent gestiegen. 76,5 Prozent Bremer*innen haben bereits einen vollständigen Impfschutz erlangt. Auch der Blick auf die Impfquoten verschiedener Altersgruppen zeigt im Land Bremen herausragende Werte.
Weiterlesen…
 

Rahmenkonzept gesellschaftliche Teilhabe und Diversity

Menschen aus über 180 Ländern leben im Bundesland Bremen und in der Gesamtbevölkerung haben 34 Prozent der Bremer*innen einen Migrationshintergrund. Vor diesem Hintergrund legt die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport ein 98 Seiten umfassendes "Rahmenkonzept gesellschaftliche Teilhabe und Diversity" vor.
Weiterlesen…
 

Empfehlungen zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen nach der Pandemie 

Auch in der Pandemie brauchen Kinder offene Schulen, Kitas und Sportangebote in der Freizeit. Darauf weist die interministerielle Arbeitsgruppe „Gesundheitliche Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche durch Corona“ hin, die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesministerium für Gesundheit gemeinsam eingesetzt haben. Darüber hinaus sollen besonders belastete junge Menschen gezielter unterstützt werden.
Weiterlesen…
 

Public-Health-Strategie für Deutschland: Mehr Gesundheit für alle

Die SARS-CoV-2-Pandemie zeigt eindrücklich, welchen Stellenwert ein starkes und verlässliches System der öffentlichen Gesundheit hat. Vom Zukunftsforum Public Health vorgeschlagene Eckpunkte für eine Public-Health-Strategie sollen helfen, diese Entwicklung voranzubringen.
Weiterlesen…
 

Corona-Virus: Materialien und Infos

Corona-Virus: Berichte und Studien:

UNICEF: Psychische Belastungen durch COVID-19 nur „Spitze des Eisbergs“
In ihrem "Bericht zur Situation der Kinder in der Welt 2021" warnt UNICEF, Kinder und Jugendliche könnten die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf ihre psychische Gesundheit und ihr Wohlbefinden noch viele Jahre lang spüren. Schätzungsweise lebt jeder siebte junge Mensch zwischen zehn und 19 Jahren mit einer diagnostizierten psychischen Beeinträchtigung oder Störung.
Weiterlesen…
 

Aus der Pandemie Hoffnung schöpfen - eine neue Strategie für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung

Die unabhängige Paneuropäische Kommission für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung hat in ihrem Bericht eine Reihe von Empfehlungen zur Verwirklichung von sieben Kernzielen ausgesprochen, die eine erneute Pandemie-Katastrophe dieses Ausmaßes verhindern sollen.
Weiterlesen…
 

Lebensqualität während der COVID-19-Pandemie – Ergebnisse der CORONA-HEALTH-App-Studie - Journal of Health Monitoring S6/2021

Das Robert Koch-Institut veröffentlicht im Journal of Health Monitoring S6/2021 Ergebnisse der Corona-Health-App-Studie: Die Lebensqualität während der COVID-19-Pandemie hat den Alltag der Bevölkerung in Deutschland stark verändert. Die Studie verfolgt das Ziel, mögliche Risikofaktoren für eine niedrige Lebensqualität bei der erwachsenen Bevölkerung während der Pandemie zu identifizieren.
Weiterlesen…
 

BZgA-Studie: Großteil der Bevölkerung sieht Corona-Schutzimpfung positiv

Erste Ergebnisse der Repräsentativbefragung zur Corona-Schutzimpfung (CoSiD-Studie) der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung deuten darauf hin, dass Ungeimpfte weniger Vertrauen in die Impfung haben, ein Großteil der Bevölkerung die Corona-Schutzimpfung jedoch positiv sieht.
Weiterlesen…
 

Bericht „Digitalisierung und Gesundheit“: Fehlendes Vertrauen in Online-Informationen zur Corona-Pandemie

Über die Hälfte der Deutschen glaubt, dass sie manchmal bis oft falsche Nachrichten zur Corona-Pandemie in den digitalen Medien finden. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler*innen des Leibniz-WissenschaftsCampus Digital Public Health aus Bremen in ihrem ersten Bericht zur Digitalisierung und Gesundheit.
Weiterlesen…
 

Corona-Virus: Weitere Publikationen und Medien:

Informationen zum Coronavirus in 23 Sprachen

Der Flyer „Informationen zum Coronavirus“ auf der Webseite der Bundesregierung informiert über die neusten Beschlüsse der Bundesregierung, gibt praktische Hinweise zu Hygienemaßnahmen und Quarantäne und verweist kompakt und übersichtlich auf 3 Seiten in 23 Sprachen auf die wichtigsten Ansprechpartner*innen.
Weiterlesen…
 

COVID-Cube: Interaktive Entscheidungshilfe zur COVID-Impfung

Der COVID-Cube des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz ist eine Entscheidungshilfe in Würfelform, die ähnlich funktioniert wie der Wahl-O-Mat. Er hilft, sich darüber klar zu werden, ob und warum eine COVID-19-Impfung in Frage kommt. Die Inhalte sind wissenschaftlich geprüft und beruhen auf zuverlässigen Quellen. Neben der deutschen gibt es eine spanische und arabische Version.
Weiterlesen…
 

Gesundheitsbezogene Pandemiefolgen bei Kindern und Jugendlichen

In einer Kurzauswertung gibt die Geschäftsstelle des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit einen Überblick über die Studienlage zu den gesundheitsbezogenen Pandemiefolgen bei Kindern und Jugendlichen. Verschiedene Datenlagen zufolge nahm die Gewalt gegenüber Kindern in der Pandemie zu und auch die psychische Gesundheit litt unter der Corona-Krise.
Weiterlesen…
 

Aus der Pandemie Hoffnung schöpfen: eine neue Strategie für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung

Im Laufe des vergangenen Jahres haben die Mitglieder der paneuropäischen Kommission für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung darüber nachgedacht, was bei der Bekämpfung von COVID-19 und bei früheren Krisen funktioniert hat und was eher nicht. In dem Handlungsappell vom März 2021 und in dem Abschlussbericht werden eine Reihe von Empfehlungen zur Verwirklichung von sieben Kernzielen ausgesprochen, die eine erneute Katastrophe dieses Ausmaßes verhindern sollen.
Weiterlesen…
 

Expertise: Sind Menschen mit Migrationshintergrund stärker von COVID-19 betroffen?

Die Sozialwissenschaftlerin Aleksandra Lewicki von der University of Sussex analysiert in einer Expertise für den Mediendienst Integration die sozialen und ökonomischen Ursachen der Risikofaktoren, denen Menschen mit Migrationsgeschichte in der Corona-Pandemie ausgesetzt sind.
Weiterlesen…
 

Berichte und Studien

Kindermarketing: freiwillige Selbstverpflichtung nicht genug 

Laut einer Markstudie der Verbraucherorganisation foodwatch enthalten 85,5 Prozent der an Kinder beworbenen Produkte der Lebensmittelkonzerne zu viel Zucker, Fett und/oder Salz. Sie entsprechen nicht den Nährwertempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und sollten deshalb nicht an Kinder beworben werden.
Weiterlesen…
 

Poverty Watch Report 2021

Der jährlich erscheinende "Poverty Watch Report" der europäischen Mitgliedsstaaten stellt die Entwicklung von Armutsindikatoren dar und dient gleichzeitig als Grundlage für einen ebenfalls jährlichen gesamteuropäischen "Poverty Report". Der diesjährige deutsche Berichtzeigt eine Bestandsaufnahme der aktuellen Armutsentwicklungen auf und versucht, diese zu erklären.
Weiterlesen…
 

Digitalisierung und Gesundheit: Ergebnisse einer bundesweiten Befragung 

Der Leibniz-WissenschaftsCampus Digital Public Health untersucht in einer Studie Einstellungen zu und Nutzung von digitalen Technologien für gesundheitsbezogene Zwecke. Dabei wurde die Digitalisierung in Bezug auf die Corona-Pandemie, die körperliche Aktivität sowie die digitale Gesundheitskompetenz thematisiert.
Weiterlesen…
 

Erster Bericht des Beirates zur Beratung zukunftsfähiger Strukturen im Öffentlichen Gesundheitsdienst in Umsetzung des Paktes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Der erste Bericht des Beirates Pakt ÖGD zeigt auf, wie der Öffentliche Gesundheitsdienst in Deutschland (ÖGD) für kommende Pandemien und andere nationale gesundheitliche Notlagen besser vorbereitet werden kann. Ausgehend vom Pakt und dem Leitbild für den ÖGD hat der Beirat in den letzten Monaten Empfehlungen entwickelt, wie der ÖGD langfristig und zukunftsorientiert modernisiert werden kann. 
Weiterlesen…
 

Ergebnisbericht: Politik für eine gesunde Ernährung: Ausgangslage und Reformvorschläge

Die gesundheitsförderliche Ernährungspolitik zeigt Reformbedarf. Deutschland liegt bei der Schaffung gesunder Ernährungsumfelder im internationalen Vergleich hinter seinem Potenzial. Die Wissenschaftler*innen haben auf Basis der Forschungsergebnisse konkrete Reformempfehlungen veröffentlicht. 
Weiterlesen…
 

Der Väterreport. Update 2021

Der Report beschreibt die Lebenslagen, Wünsche und Einstellungen von Vätern in Deutschland. Anders als die Generation davor wollen heute immer mehr Väter eine partnerschaftliche Aufgabenverteilung. Trotzdem sind fast alle Väter Vollzeit erwerbstätig. Der Väterreport nimmt in den Blick, wo Wunsch und Wirklichkeit noch auseinanderklaffen und beschreibt dazu die familiäre und berufliche Situation von Vätern und Veränderungen, die sich durch Corona ergeben haben.
Weiterlesen…
 

Weitere Publikationen und Medien

Handlungsleitfaden „Gesundheit rund um die Geburt in Bremen“

In der Zeit rund um die Geburt werden wichtige Weichen für die Gesundheit von Kindern und ihren Familien gestellt. Viele Berufsgruppen können einen Beitrag dazu leisten, Eltern und ihre Kinder in dieser Lebensphase zu unterstützen. In dem Handlungsleitfaden der Initiativgruppe „Gesundheit rund um die Geburt Bremen“ werden Impulse für eine Verbesserung der Situation in Bremen vermittelt.
Weiterlesen…
 

Ausgabe 112 der Impu!se für Gesundheitsförderung

Was ist schon gerecht? Mit dieser Frage wird in der aktuellen Impu!se für Gesundheitsförderung gesundheitliche Chancengleichheit auf den Prüfstand gestellt. Impliziert gesundheitliche Chancengleichheit die nötige Aufforderung zum Handeln? Mit dem Begriff Gerechtigkeit ist die Aufforderung verbunden, ungerechte Zustände aktiv in gerechte umzuwandeln. Mit dieser Ausgabe soll eine Diskussion um ein neues Leitbild für Gesundheitsförderung und -versorgung angestoßen werden.
Weiterlesen…
 

Neues Themenheft: Präventionsnetze im Alter

Integrierte kommunale Strategien für gesundes Aufwachsen werden bereits seit einiger Zeit erfolgreich umgesetzt. Wie kann eine bedarfsgerechte Adaption auf ältere Menschen im Sinne eines Präventionsnetzes gedacht werden? Welche Strukturen und Netzwerke für ältere Menschen gibt es schon und welche Akteur*innen braucht es noch, um ein Präventionsnetz aufzubauen? Diese Fragen werden im neuen Themenheft der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Niedersachsen behandelt.
Weiterlesen…
 

Broschüre „Kriterien für gute Praxis der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung“ 

Die zwölf Kriterien für gute Praxis unterstützen seit 2003 Fachkräfte der kommunalen Gesundheitsförderung bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer Angebote und fördern die Qualitätsentwicklung im Handlungsfeld. Im Herbst 2021 ist die vierte vollständig überarbeitete Auflage erschienen. 
Weiterlesen…
 

Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz: Was können Unternehmen tun, um die psychische Gesundheit ihrer Beschäftigten zu schützen?

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Die Erreichbarkeit steigt durch die Verwendung von Smartphones und Laptops, die Arbeit von zu Hause erschwert oftmals die Trennung von Berufs- und Privatleben und die Anforderungen an die Flexibilität steigen. Um mögliche Folgen für das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit von Beschäftigten zu vermeiden, wurden von der Universität Bremen digitale Leitfäden veröffentlicht, in denen Unternehmen Arbeitshilfen und Tipps zum Schutz und zur Förderung der psychischen Gesundheit von Beschäftigten erhalten 
Weiterlesen…
 

Netzwerk Gesund ins Leben: Leitfaden zur Kommunikation rund um das Stillen 

Fachkräfte haben die Aufgabe, Familien individuell so zum Thema Stillen und Babyernährung zu beraten, dass sich niemand stigmatisiert fühlt. Darüber hinaus gibt es auch im Alltag vielfältige Möglichkeiten, sich für mehr Stillfreundlichkeit einzusetzen. Ein vom Netzwerk Gesund ins Leben entwickelter Leitfaden bietet Interessierten Kriterien für stigmasensible Kommunikation und konkrete Beispiele für Text- und Bildsprache.
Weiterlesen…
 

Deutschland braucht eine Männergesundheitsstrategie! 

Die Weltgesundheitsorganisation fordert zur Verbesserung der Gesundheit von Männern und Jungen die Entwicklung nationaler Männergesundheitspolitiken und -strategien. Das bundesweite Netzwerk Jungen- und Männergesundheit, die Stiftung Männergesundheit und das Bundesforum Männer – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter haben Ansatzpunkte für eine deutsche Männergesundheitsstrategie entwickelt  und ein entsprechendes Männergesundheitsmanifest vorgelegt. 
Weiterlesen…
 

Gesundheitsförderung in Kitas: Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft für Bildung und Erziehung in der Kindheit e. V.

Mit dem Positionspapier werden Hinweise für die kindheitsbezogenen Wissenschaften, Fach- und Berufspolitik sowie mögliche Mittelgeber*innen des Gesundheitswesens und der Jugendhilfe auf ein strategisches und konzeptionelles Vorgehen zur Gesundheitsförderung im Setting Kita gegeben. Gleichzeitig bietet das Positionspapier Hilfestellung für Kommunen, Wohlfahrtsverbände und andere Träger*innen.
Weiterlesen…
 

Kostenfreies Unterrichtsmodul: "Der Nutri-Score - was steckt dahinter?"

Das kostenfreie Unterrichtsmodul "Der Nutri-Score - was steckt dahinter?" soll Schüler*innen der Klassen 8 bis 10 helfen, die Qualität von Lebensmitteln zu beurteilen sowie das Nährwert-Logo differenziert und reflektiert zu nutzen. Ausgearbeitet wurde das Modul vom Bundeszentrum für Ernährung.

Weiterlesen…
 

Handlungsrahmen: Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern

Der Handlungsrahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit enthält Informationen und Hinweise für Kommunen, Akteur*innen aus der Gesundheitsversorgung und Krankenkassen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Themenfeld Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern. Der Handlungsrahmen wird durch zwei Handreichungen für kommunale Akteur*innen und Krankenkassen ergänzt. 
Weiterlesen…
 

Neue Beiträge auf Highways to Health

Das gesamte Ausmaß der Corona-Pandemie ist noch lange nicht absehbar, aber eins ist offensichtlich: Wer arm ist, ist in der Krise noch ärmer dran als der Rest – analog und digital. Wie können passgenaue Informationen zu Corona an alle Bürger*innen vermittelt werden? Welche Zugangswege sind sinnvoll? Darüber hinaus findet sich auf Highways to Health ein neuer Beitrag zum Einfluss von Social Media auf Körperbilder sowie Chancen und Risiken der Body Positivity-Bewegung.
Weiterlesen…
 

Digitalisierung in der Gesundheitsförderung und Prävention

Prof. Dr. Hajo Zeeb, Leiter der Abteilung Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie, erläutert im Interview mit der Bundesvereinigung für Gesundheitsförderung und Prävention, welchen Beitrag die Digitalisierung zum Aufbau gesundheitsfördernder Strukturen und Prozesse und zum Abbau ungleicher Gesundheitschancen leisten kann.
Weiterlesen…
 

Neue Website zum Aktionstag Suchtberatung

Die Website informiert umfassend über den bundesweiten Aktionstag Suchtberatung, der am 10. November 2021 unter dem Schwerpunkt „Suchtberatung wirkt“ stattfindet. Zudem finden teilnehmende Suchtberatungsstellen auf der Website einen Aktionsplaner mit zahlreichen Tipps für Aktionen, Veranstaltungsformate und ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Weiterlesen…
 

Gesundweiser

Mit der Bildungsplattform „Gesundweiser – spielend.digital.kompetent“ will die Stiftung Gesundheitswissen da ansetzen, wo Menschen im Umgang mit neuen digitalen Anwendungen im Gesundheitswesen an Grenzen stoßen. Der Zugang zu verschiedenen Themen soll – spielerisch aufbereitet – ermöglicht und die digitale Gesundheitskompetenz gefördert werden.
Weiterlesen…
 

Themenblatt „Mundgesundheit“

Ein gesunder Mund trägt nicht nur zur Allgemeingesundheit, sondern auch zum Infektionsschutz bei. Im neuen Themenblatt des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit wird über die Wichtigkeit von Mundgesundheit im Kindes- und Jugendalter informiert und aufgezeigt, wie diese in Pandemiezeiten gewehrleistet werden kann.
Weiterlesen…
 

Internationale Veröffentlichungen

WHO-Regionalbüro für Europa: Gesundheitskompetenz im Setting Schule

Die COVID-19-Pandemie hat die Bedeutung der Gesundheitskompetenz als wichtigen Bestandteil der Bildung hervorgehoben. Die Weltgesundheitsorganisation betont, dass es in vielen europäischen Ländern an Ansätzen zur Verbesserung der Gesundheitserziehung und damit der Gesundheitskompetenz in Schulen fehlt. 
Weiterlesen…
 

Europäische Kommission startet Kampagne "HealthyLifestyle4All"

Im September 2021 ist die Kampagne "HealthyLifestyle4All" der Europäischen Kommission gestartet, die generations- und soziallagenübergreifend zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden aller Europäer*innen beitragen möchte. Die Kampagne läuft über zwei Jahre und soll mit politischen Maßnahmen aktive Lebensweisen unterstützen.
Weiterlesen…
 

Preise, Wettbewerbe, Fördermittel

Förderung von gemeinnützigen Projekten zum alltagsbezogenen Klimaschutz in Stadtteilen und Quartieren

Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Das Land Bremen fördert daher gemeinnützige Projekte und Aktivitäten zur weiteren Aktivierung und Verstetigung klimafreundlichen Alltagshandelns im Quartier und im Stadtteil. Mit handlungsbezogenen Klimaschutzaktivitäten soll ein erhöhtes Bewusstsein der Menschen für Klimaschutz im Alltag und eine Veränderung im persönlichen Verhalten und im Lebensstil eines jeden Einzelnen erzielt werden.
Weiterlesen…
 

Sozialbehörde fördert „Corona-Auszeit“ für Familien 

Im Zeitraum vom 01. Oktober bis zum 31. Dezember 2021 bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit Bremens Senatorin für Soziales Familienerholung mit finanzieller Unterstützung des Staates an. Die Kosten für eine Unterkunft und die Verpflegung in einer Familienerholungsstätte werden zukünftig zu 90 Prozent vom Bund und die Reisekosten mit zusätzlicher Tages-Freizeitpauschale für minderjährige Kinder von der Senatorin übernommen.
Weiterlesen…
 

Das Programm "Aufholen nach Corona" an Bremer und Bremerhavener Schulen ist gestartet

Unter dem Leitgedanken "Schüler*innen stärken" hat die Senatorin für Kinder und Bildung ein Unterstützungs- und Begleitungsprogramm für Schüler*innen aus Bremen und Bremerhaven gestartet. Das Landesprogramm zielt darauf ab, Schüler*innen zu fördern, soziale Ungleichheit sowie psychoemotionale/psychologische Problemlagen oder körperlich-motorische Nachholbedarfe auszugleichen.
Weiterlesen...
 

Bundesweites Förderprogramm: AUF!leben 

Mit dem Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt. unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bundesweit Kinder und Jugendliche aller Altersklassen dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Ziel ist es, junge Menschen durch zielgruppengerechte Angebote vor Ort in ihrer Persönlichkeitsbildung, im sozialen Leben sowie in ihrer seelischen und körperlichen Regeneration zu stärken.
Weiterlesen…
 

Schulwettbewerb Be Smart – Don’t Start zur Förderung des Nichtrauchens

Der Wettbewerb Be Smart – Don´t Start zur Förderung des Nichtrauchens bei Kindern und Jugendlichen findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Durch die Teilnahme an Be Smart soll Schüler*innen ein Anreiz geschaffen werden, nicht mit dem Rauchen anzufangen. Das Programm richtet sich daher besonders an die Klassen, in denen noch nicht geraucht wird oder nur wenige Schüler*innen rauchen. Eine Anmeldung ist bis zum 13. November 2021 möglich.
Weiterlesen…
 

Dokumentationen

Internationaler Frauentag – diverse Veranstaltungen rund um den 8. März 
22. Februar 2020 - 20. März 2020, Bremen und Bremerhaven

Der Internationale Frauentag macht weltweit auf die Rechte von Frauen aufmerksam. Auch im Land Bremen laden Einrichtungen, Initiativen und Frauenverbände zu Veranstaltungen in den Wochen rund um den 8. März ein. Darunter finden sich auch verschiedene gesundheitsbezogene Themen. 
weiterlesen...
 

Neue Projekte in Bremen und Bremerhaven

Solidarität im Zeichen von Corona: Zwei Projekte der Zusammenarbeit Bremen-Windhoek

Seit dem Jahr 2000 verbindet die Städte Bremen und Windhoek eine Städtefreundschaft, die 2010 durch eine Klimapartnerschaft ergänzt worden ist. Um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern, wurden mehrere Förderprogramme aufgelegt, aus denen die Senatskanzlei gemeinsam mit Partner*innen nun erfolgreich Mittel einwerben konnte, um Partner im namibischen Windhoek zu unterstützen.
Weiterlesen…
 

Beratungsstandort "Stark für Familien" in Hemelingen offiziell in Betrieb

Das Projekt "Stark für Familien" berät und begleitet Familien, die von Ausgrenzung und Armut bedroht sind, stellt Fragen zur beruflichen Integration und Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Mittelpunkt und hat seit dem 7. Oktober 2021 einen Beratungsstandort in Hemelingen eröffnet.
Weiterlesen…

 

GKV-Bündnis für Gesundheit

 

Kooperationsprojekte der:

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Geschäftsführer: Thomas Altgeld

Fenskeweg 2 | 30165 Hannover
Telefon: 0511 / 388 11 89 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @LVGundAFS

LVG Bremen

Herdentorsteinweg 37 | 28195 Bremen Telefon: 0511 / 388 11 89 - 301 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.lvg-gesundheit-bremen.de

Die Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und landesweit arbeitender Fachverband für Gesundheitsförderung und Prävention und führt im Rahmen dieser Tätigkeiten Kooperationsprojekte mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. durch. Mitglieder sind eine Vielzahl von Institutionen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich im Land Bremen. Die Herstellung gesundheitlicher Chancengleichheit ist zentrales Ziel der Vereinsarbeit.

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge