Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V:´.

GKV-Bündnis für Gesundheit | Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit | Landesvereinigung für Gesundheit Bremen

39. Online-Newsletter „Soziale Lage und Gesundheit“ 
Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Bremen, den 26.04.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die 39. Ausgabe des Newsletters „Soziale Lage und Gesundheit“ der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen. Dieser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen mit Informationen zu Veranstaltungen, Studien, Projekten, Berichten und weiteren Publikationen.

Falls Sie auf eigene Veranstaltungen, Medien, aktuelle Projekte oder ähnliches aufmerksam machen möchten, können Sie uns gerne bis zum 13. Juni 2022 Informationen zukommen lassen. 

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir zudem vorübergehend die neue Rubrik „Corona-Virus: Materialien und Infos“ eingefügt.

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. 

Weitere Informationen unter: LVG & AFS Nds. e. V., LVG Bremen e. V. und unter Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen

Veranstaltungen im Land Bremen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.

Gesundes Aufwachsen in Bremen: Zugang zu Sport und Bewegung während und nach der Pandemie
03. Mai 2022, Fly Deck Teerhof, Bremen

Im Rahmen des Programms „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ plant die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung eine Veranstaltung zum Thema Gesundes Aufwachsen. Die Veranstaltung dreht sich darum, wie starke Netzwerke der Bewegungsarmut entgegenwirken und mehr Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung begeistern können.
Weiterlesen…
 

Gesundheit konkret! Sprachsensible Kommunikation in der soziallagebezogenen Gesundheitsförderung – Einführung in die Einfache Sprache
11. Mai 2022, etage Bremen

In der zweiten Veranstaltung der Fortbildungsreihe Gesundheit Konkret! der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen, werden die sprachsensible Kommunikation und die Einfache Sprache im Mittelpunkt stehen. Betrachtet wird dabei z. B., wie aus komplexen Fachdeutsch gut verständliches Deutsch gemacht werden kann.
Weiterlesen…
 

Save the Date: Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier: Familiengesundheit im Fokus 
01. Juni 2022, Bremen, Haus der Wissenschaft 

Die Veranstaltung ist die Dritte in der Reihe „Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier“ – diesmal mit dem Fokus auf die Familiengesundheit. Neben zwei einführenden Fachvorträgen werden drei Workshops zu den Themen Zugänge zu Familien, Medienkompetenz in der Familie und mentale Gesundheit angeboten. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen und dem Leibniz-Institut BIPS Bremen durchgeführt. 
Weitere Informationen in Kürze hier.
 

Save the date: 4. Bremer Präventionskonferenz 
07. September 2022, Bremen, OTE-Saal

Die vierte Bremer Präventionskonferenz steht ganz im Zeichen der Partizipation. Ab wann sollte Partizipation mitgedacht werden? Wie können bestehende Normen und Strukturen hinterfragt werden? Dies sind nur zwei der Fragen, die die Akteur*innen des Strategieforums Prävention im Land Bremen mit den Kongress-Teilnehmenden, mit Vortragenden und insbesondere auch mit Teilnehmenden geförderter Projekte diskutieren möchten. Weitere Informationen folgen in Kürze. 

Weitere Veranstaltungen

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden derzeit einige Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Veranstaltungen, ob diese wie geplant stattfinden.

Fachtagung: „Wie die Corona-Pandemie das Ernährungs- und Bewegungsverhalten verändert (hat) – Lehren aus der Pandemie“
27. April 2022, Online-Veranstaltung

Die Corona-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Deutschland (gehabt). In der Fachtagung werden die Auswirkungen der Pandemie explizit beschrieben und mit entsprechenden aktuellen Monitoring-Daten, u. a. des Robert Koch-Instituts, belegt. Empfehlungen zur Prävention und Therapie werden erarbeitet. 
Weiterlesen…
 

Satelliten-Symposium „Frauengesundheit stärken — Zielgruppen motivieren”
29. April 2022, Online-Veranstaltung

Die Deutsche Krebshilfe veranstaltet gemeinsam mit dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte im Jahr 2022 ein Satelliten-Symposium zum Thema Frauengesundheit, welches sich folgenden Fragen und Themen widmet: Gibt es typisch „weibliche” Krebsrisikofaktoren? Welche Gesundheitsthemen werden tabuisiert? Welche Ansprache im beruflichen Alltag motiviert Frauen zu Verhaltensänderungen?
Weiterlesen…
 

Fachtagung: "Und wer fragt mich“
03. und 04. Mai 2022, Online-Veranstaltung

Gemeinsam mit der DGPPN und der DGSF veranstaltet der AFET e.V. die online Fachtagung "Und wer fragt mich? Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern verbessern". In verschiedenen Formaten wird die Situation der Kinder psychisch kranker Eltern beleuchtet und die aktuelle Ausgangslage von Hilfen diskutiert.
Weiterlesen…
 

Fachtag: „Rassismus und Gesundheit“
06. Mai 2022, Online-Veranstaltung 

In Deutschland wächst seit einigen Jahren die Bereitschaft, über Rassismus zu sprechen – sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft insgesamt. Im Rahmen der Fachveranstaltung werden die verschiedenen Ausprägungen von Rassismus im Gesundheitswesen beleuchtet und Projekte vorgestellt, die Rassismus entgegenwirken.
Weiterlesen…
 

"Gute Nachbarschaft - Herausforderungen gemeinsam lösen"
09. Mai 2022, Online-Veranstaltung 

Das Bündnis für gute Nachbarschaft in Niedersachsen hat sich im letzten Jahr mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Ebenen – von den Menschen vor Ort bis hin zur Politik – zu stärken. Mit dieser Veranstaltung soll direkt in die Nachbarschaften vor Ort geschaut werden, um zu erleben, wie aktive Nachbarschaft gelebt wird und was damit bewirkt werden kann.
Weiterlesen…
 

Ernährungspädagogische Fortbildung: Immer Zoff um Süßigkeiten? – Zum Umgang mit süßen Lebensmitteln und Süßigkeiten im Säuglings- und Kleinkindalter
10. Mai 2022, HAG, Hamburg

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. bietet für Fachkräfte aus der Elternberatung einen ernährungspädagogischen Workshop zum Thema Süßigkeiten an.
Weiterlesen…
 

Gesundheit, Klima, Nachhaltigkeit – Teil 2: Mobilität gesund und nachhaltig gestalten 
19. Mai 2022, Online-Veranstaltung

Im letzten Jahr wurde der Auftakt mit der online Veranstaltungsreihe Gesundheit, Klima, Nachhaltigkeit – jetzt gemeinsam handeln! gemacht. Im Jahr 2022 wird die Veranstaltungsreihe fortgesetzt. Dabei werden die Bereiche Ernährung und Mobilität in den Fokus gesetzt – beides Sektoren mit erheblichem Anteil am CO2-Ausstoß und an der Belastung von Ökosystemen und Biodiversität.
Weiterlesen…
 

Bad Practice – Aus Flops in der Gesundheitsförderung lernen
20. Mai 2022, Hannover

Mit der Veranstaltung soll dafür sensibilisiert werden, dass eine Kultur der Misserfolge hilfreich sein kann, um ein Verständnis für die Voraussetzungen gelingender Praxis zu reflektieren. Eine etablierte Fehlerkultur kann zum Um- und Andersdenken anregen und Praktiker*innen wie Wissenschaftler*innen animieren, Maßnahmen und Projekte in Zukunft (noch) besser bedarfs- und bedürfnisorientiert zu planen und umzusetzen.
Weiterlesen…
 

Grundlagen zur Entwicklung von Projekten und Maßnahmen schaffen: Konzeption, Zielgruppenbezug und Setting-Ansatz
24. Mai 2022, Göttingen

In dieser Good-Practice-Lernwerkstatt werden ausgewählte Kriterien für gute Praxis betrachtet, um nachhaltige Projekte und Maßnahmen im Rahmen von Gesundheitsförderung und Prävention zu etablieren. In der Konzeption sollte ein klarer Zusammenhang zu Gesundheitsförderung und Prävention hergestellt und welche (benachteiligten) Zielgruppen im Fokus stehen deutlich benannt werden.
Weiterlesen…
 

Lesungen im Dialog – Psychiatrie mal anders
09. Juni 2022, Online-Veranstaltung

Der Referent Jakob Hein ist Psychiater und Schriftsteller zugleich – daraus entsteht eine literarische Reise durch den Alltag seiner psychiatrischen Praxis. Er erzählt aus seinem 20-jährigen Erfahrungsschatz, von hilfreichen Gesprächen, Diagnosen und Weisheiten.
Weiterlesen…
 

Gesundheitsförderung für alle – Fachtagung zu inklusiver Gesundheitsförderung in Hamburg
15. Juni 2022, Haus des Sports, Hamburg

Anknüpfend an eine impulsgebende Tagung im Jahr 2019 wird an diesem Tag partizipative, sozialräumliche und kooperative inklusive Gesundheitsförderung sichtbar gemacht und diskutiert, wie eine Umsetzung gelingen kann.
Weiterlesen…
 

21. Statuskonferenz. „Gesundheit gemeinsam fördern – die Bedeutung des ÖGD für die kommunale Prävention und Gesundheitsförderung“
23. Juni 2022, Online-Veranstaltung & Düsseldorf

Welchen Stellenwert hat der ÖGD heute und morgen in der kommunalen Prävention und Gesundheitsförderung? Die 21. Statuskonferenz widmet sich dieser Thematik und lädt ein, sich zum Thema „Gesundheit gemeinsam fördern – die Bedeutung des ÖGD für die kommunale Prävention und Gesundheitsförderung” zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.
Weiterlesen…
 

Die HAG im Gespräch: Beteiligung, Teilhabe und sozialer Zusammenhalt
Wie New Public Health gesundheitliche und sozialer Chancengerechtigkeit fördern
23. Juni 2022, Haus des Sports, Hamburg

Die Pandemie hat polarisiert: Auswirkungen der Pandemie waren dort, wo die Chancen für gesundes Aufwachsen, Arbeiten und Leben bereits ungleich verteilt sind, am deutlichsten zu spüren und sind es auch weiterhin. Wie Gesundheitsförderung und Prävention im Sinne von New Public Health einen Beitrag für mehr gesundheitliche Chancengerechtigkeit leisten können, darum geht es bei der HAG-Jahrestagung 2022.
Weiterlesen…
 

Symposium „Zukunftsforum Public Health“
29. bis 30. Juni 2022, Umweltforum, Berlin

Mit dem fünften Symposium im Umweltforum Berlin sollen in diesem Jahr vor dem Hintergrund der bisherigen Erfahrung aus der Pandemie als auch der Erfordernisse des Klimawandels nächste Schritte für die notwendige Entwicklung eines resilienten Public-Health-Systems in Deutschland herausarbeitet werden.
Weiterlesen…
 

Fachtagung Gesundheit rund um die Geburt in Niedersachsen
05. Juli 2022, Hannover

Die geburtshilfliche Betreuung von Frauen steht in Niedersachsen vor akuten Herausforderungen. Im Rahmen dieser Fachtagung soll auf interdisziplinärer Ebene mit unterschiedlichen Akteur*innen und Fachpersonen der Geburtshilfe sowie Vertreter*innen der Eltern diskutiert und Konzeptideen für die Zukunft der Geburtshilfe und zur Verbesserung der Rahmenbedingungen zu Gunsten der Frauen bzw. (werdenden) Eltern entwickelt werden.
Weiterlesen…
 

Von der Bestandsaufnahme bis zur Evaluation: Partizipative Methoden
05. Juli 2022, Oldenburg

In dieser Good-Practice-Lernwerkstatt werden ausgewählte Kriterien für gute Praxis betrachtet, um nachhaltige Projekte und Maßnahmen im Rahmen von Gesundheitsförderung und Prävention zu etablieren. Partizipation bedeutet, Beteiligungsmöglichkeiten in allen Phasen der Gesundheitsförderung (Bedarfserhebung, Planung, Umsetzung und Bewertung) zu schaffen und sicherzustellen, dass die Beteiligungsprozesse den Erfahrungen und Möglichkeiten der Dialoggruppen entsprechend (zielgruppengerecht) gestaltet sind.
Weiterlesen…
 

Are you ready? Das Instrument Standortanalyse – Qualifizierung zur webbasierten Anwendung
05. Juli 2022, Online-Veranstaltung

Eine Weiterbildung für Fachakteure, die in Kommunen und Stadtteilen den Auf-/Ausbau integrierter kommunaler Strategien begleiten. Das Instrument bietet eine strukturierte Möglichkeit, die Situation eines Sozialraums zu reflektieren und den Aufbau regionaler Strukturen zu unterstützen.
Weiterlesen…
 

Medienerziehung: Weiterbildung zum Coach

Das bundesweite Präventionsprogramm „ECHT DABEI – gesund groß werden im digitalen Zeitalter“ verknüpft die Themen Medienerziehung und Medien(sucht)prävention. Es ist ein Präventionsprogramm für Grundschulen und Kitas und richtet sich vor allem an Lehrkräfte, Kita-Fachkräfte und Eltern. Nun beginnt wieder eine Weiterbildungsreihe zum „ECHT DABEI“ – Coach.
Weiterlesen…

Aus der Politik

Medizinische Versorgung für Geflüchtete aus der Ukraine

Auch in Bremen kommen täglich Ukrainer*innen aus dem Kriegsgebiet an. Die unterschiedlichen Ressorts im Land Bremen arbeiten seit Ausbruch des Kriegsgeschehens daran, die Aufnahme und Versorgung der Geflüchteten zu organisieren. Neben dem Angebot für Erstuntersuchungen im Impfzentrum Am Brill versorgen ärztliche Teams des Gesundheitsamts auch die Menschen in der Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber und Flüchtlinge im Lande Bremen (ZASt).
Weiterlesen…
 

Projekte "Stark im Sozialraum" gegen Folgen der Pandemie bei Kindern

Kinder und Familien sind durch die pandemiebedingten Beschränkungen stark belastet. Um dem entgegenzuwirken, sollen in den kommenden Monaten unter anderem Angebote in den Stadtteilen gefördert werden, die Begegnung und Bewegung fördern. 
Weiterlesen…
 

Informationsangebot für Flüchtlinge aus der Ukraine steht online

Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine für das Ankommen in Bremen hat die Sozialbehörde auf ihrer Webseite unter dem Link www.soziales.bremen.de/ukraine in deutscher und in ukrainischer Sprache eingestellt.
Weiterlesen…

Corona-Virus: Berichte und Studien

Nichtinanspruchnahme gesundheitlicher Versorgungsleistungen während der COVID-19-Pandemie: Ergebnisse der CoMoLo-Studie - Journal of Health Monitoring S1/2022

Der vorliegende Beitrag des RKI betrachtet auf Datenbasis der in vier besonders von der COVID-19-Pandemie betroffenen Orten durchgeführten Studie CORONA-MONITORING lokal (CoMoLo) die Nichtinanspruchnahme gesundheitlicher Versorgungsleistungen in der Bevölkerung ab 18 Jahren bezogen auf die Zeit nach Einführung der Eindämmungsmaßnahmen im März 2020.
Weiterlesen…
 

Erfahrungen junger Menschen während der Corona-Pandemie

Der Forschungsverbund Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit der Universitäten Frankfurt und Hildesheim hat im Dezember eine dritte JuCo Studie durchgeführt. In dem vorliegenden Working-Paper werden erste Ergebnisse aus der Auswertung von JuCo III vorgestellt mit dem Fokus, wie Jugendliche und junge Erwachsene selbst ihre Lage nach fast zwei Jahren Pandemie einschätzen und welche Veränderungen sich über den Zeitraum von Frühjahr 2020 bis Winter 2021 nachzeichnen lassen.
Weiterlesen…
 

Gesundheitskompetenz als „sozialer Impfstoff“ in der Corona-Pandemie

Neben biomedizinischen Zugängen braucht es bei der Bewältigung der Corona-Pandemie ebenfalls sozioökonomischer Strategien. Zu diesem Ergebnis kommen Okan et al. (2022) in ihrem Artikel „Health literacy as a social vaccine in the COVID-19 pandemic" und beschreiben, wie Gesundheitskompetenz als „sozialer Impfstoff“ zusätzlich zu den biomedizinischen Impfstoffen eingesetzt und wirksam werden kann.
Weiterlesen…

Corona-Virus: Weitere Publikationen und Medien 

Germany’s smallest state is No. 1 in vaccines

In einem Beitrag vom 12. April 2022 wurde in der New York Times ein Bericht zur Impfkampagne in Bremen veröffentlicht.  
Weiterlesen…
 

Themenheft „Jugend nach Corona – new normal?“

Ein neues Themenheft der KGC Niedersachsen ist online. In dem vierten Heft werden Jugendliche in der Corona-Pandemie und in den Blick genommen. Dafür wurde an einer weiterführenden Schule in Niedersachsen in den Jahrgangsstufen 9 bis 12 eine Umfrage durchgeführt.
Weiterlesen…
 

Online-Informationsangebot für schulische Fachkräfte und pädagogisches Personal zu pandemiespezifischen Aspekten der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Die Corona-Pandemie fordert Kinder und Familien auf ganz unterschiedliche Weise. Pandemiebedingt haben psychische Belastungen unter jungen Menschen zugenommen. Die DGKJP hat deshalb in Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) seit September 2021 eine Vortragsreihe und Materialien mit Informationen entwickelt.
Weiterlesen…

Berichte und Studien

Einschränkungen bei Alltagsaktivitäten und Unterstützungsbedarfe – Auswertungen der Studie GEDA 2019/2020-EHIS

Die Ergebnisse aus der Studie GEDA 2019/2020-EHIS des RKIs zeigen, in welchen Bereichen des täglichen Lebens ältere und hochaltrige Menschen eingeschränkt sind, geben einen Eindruck, wer besonders betroffen ist und wo Unterstützungsleistungen nicht ausreichend sind. Sie liefern damit Anhaltspunkte, wo unterstützend angesetzt werden kann, um älteren Menschen einen langen Verbleib in der eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen.
Weiterlesen…
 

Gesundheit von Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland – Ausgewählte Indikatoren aus der Studie GEDA 2014/2015-EHIS

3 % der Menschen in Deutschland haben eine amtlich anerkannte Behinderung, schätzungsweise 15,6 % eine Beeinträchtigung. Dieser Beitrag des RKI gibt, anhand ausgewählter Indikatoren, einen Überblick über die Gesundheit von Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen.
Weiterlesen…
 

Zahnschmerzen, Zahnputzhäufigkeit und zahnärztliche Kontrolluntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen

Mit Daten der zweiten Folgeerhebung der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle 2, 2014 – 2017) werden durch das RKI Zahnschmerzen, Zahnputzhäufigkeit und zahnärztliche Kontrolluntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen untersucht.
Weiterlesen…
 

Studie: Gesundheitskompetenz in herausfordernden Kontexten stärken

Die Studie der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zeigt, wie wichtig gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen sind. Sozialberatende Stellen sind geeignet Personen in schwierigen Lebenslagen gesundheitlich zu unterstützen. Auch auf die Situation von Menschen mit Einwanderungsgeschichte wird eingegangen.
Weiterlesen…
 

Evidenzlage kommunaler Strategien der Prävention und Gesundheitsförderung: Eine Literatur- und Datenbankrecherche (Rapid Review)

Im Jahr 2018 wurde der Ergebnisbericht des GKV-Bündnisses für Gesundheit „Evidenzlage kommunaler Strategien der Prävention und Gesundheitsförderung: Eine Literatur- und Datenbankrecherche“ veröffentlicht. Nun ist ein englischsprachiges Review, das auf diesem Bericht fußt, erschienen und bereitet die Erkenntnisse für die internationale wissenschaftliche Community auf.
Weiterlesen…

Weitere Publikationen und Medien

impu!se für Gesundheitsförderung 114: Gesundheit rund um die Geburt -Perspektiven, Erfordernisse, Barrieren 

In dieser impu!se-Ausgabe werden die aktuellen Herausforderungen für mehr Gesundheit rund um die Geburt aufgezeigt und Perspektiven für einen Kulturwandel entwickelt. Das fängt bei dem Fachkräftemangel und der Qualifizierung von Fachkräften an, geht über die bessere Zusammenarbeit von Berufsgruppen, adäquate Versorgung vulnerabler Gruppen bis hin zur Rolle von Vätern rund um die Geburt.
Weiterlesen…
 

Handreichung Gesundheitsförderung mit Geflüchteten – jetzt!

Der Krieg in der Ukraine treibt Millionen Menschen in die Flucht, in großer Zahl auch nach Deutschland. Es ist daher eine vordringliche Aufgabe, die gesundheitlichen Ressourcen der Geflüchteten schnellstmöglich und fachgerecht zu stärken sowie Einrichtungen, Netzwerke und private Helfer*innen darin zu unterstützen, Geflüchtete zu begleiten und zu beraten.
Weiterlesen…
 

Beratung und Informationen für Familien aus der Ukraine

Das NZFH hat eine Übersicht an Beratungsangeboten und wichtigen Informationen für Schwangere und Familien auf Ukrainisch zusammengestellt. Außerdem erhält die Auflistung auch Angebote auf Russisch und Englisch, da viele Geflüchtete aus der Ukraine diese Sprachen beherrschen. Die Liste wird ständig aktualisiert.
Weiterlesen…
 

Gesundheitsbezogene Angebote auf Ukrainisch

Die Linkliste „Angebote der Gesundheitsförderung und Prävention mit Geflüchteten aus der Ukraine“ ist auf der Seite des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit online verfügbar. Sie enthält verschiedenste gesundheitsbezogene Angebote auf Ukrainisch, die von Materialien zum Coronavirus und zur Impfung bis hin zu Beratungsangeboten und wichtigen Informationen für Schwangere und Familien reichen.
Weiterlesen…
 

Aus der Krise lernen: Auf dem Weg zu einer resilienten Gesundheitsförderung

Wie kann die Gesundheitsförderung der Zukunft in einer Krise weiterhin gestaltet werden, und inwiefern können Ansätze der Resilienzforschung hierbei unterstützen? Diese Fragen standen auch im Mittelpunkt des 19. Jahrestreffens des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit, welches am 18. und 25. November 2021 mit dem Schwerpunkt "Future Now: Für eine resiliente Gesundheitsförderung nach der Corona-Pandemie" digital stattfand und werden im Folgenden reflektiert. 
Weiterlesen…
 

Projekte sind gut – Strategien sind besser!? Potenziale integrativer Strategien zur kommunalen Gesundheitsförderung

Potenziale integrativer Strategien zur kommunalen Gesundheitsförderung: Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe hat eine Reihe zum Thema Gesundheitsförderung in der Pandemie mit Praxisbeispielen veröffentlicht.
Weiterlesen…
 

Highlight Aktivitäten zur Gesundheitlichen Chancengleichheit 2021 veröffentlicht

Der Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit veröffentlicht jedes Jahr die „Highlight“-Aktivitäten seiner Mitgliedsorganisationen des vergangenen Jahres. Die Arbeit aller Mitgliedsorganisationen und des Verbundes verbindet das gemeinsame Ziel, gesundheitliche Chancengleichheit für alle zu realisieren.
Weiterlesen…
 

RKI-Ratgeber Tuberkulose

Weltweit gehört die Tuberkulose neben HIV und Malaria zu den häufigsten Infektionskrankheiten und zählt trotz medikamentöser Behandlungsoptionen in armen Ländern zu den am häufigsten zum Tode führenden Infektionskrankheiten. Das RKI fasst im Epidemiologischen Bulletin 11/2022 die wichtigsten Punkte wie Infektionsweg, klinische Symptomatik, Diagnostik, Therapie, Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen zusammen.
Weiterlesen…
 

Dashboard „Gesundheit in Deutschland aktuell“

Ergebnisse der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA 2019/2020-EHIS) können ab sofort auch über ein Dashboard abgerufen werden. Mehr als 40 Gesundheitsindikatoren aus den Bereichen Gesundheitsverhalten, Gesundheitsversorgung, Gesundheitszustand sowie körperliche und psychische Gesundheit sind über das Dashboard visualisiert und abrufbar.
Weiterlesen…
 

Ein Plädoyer für mehr Gesundheitskompetenz

Autor*innen des Nationalen Aktionsplans Gesundheitskompetenz haben ein Plädoyer für mehr Gesundheitskompetenz veröffentlicht. Sie plädieren dafür, dem Thema Gesundheitskompetenz einen größeren politischen Stellenwert einzuräumen und die Umsetzung der Empfehlungen des Nationalen Aktionsplans Gesundheitskompetenz und seiner Strategiepapiere voranzutreiben.
Weiterlesen…
 

Monitoring gesundheitlicher Vielfalt über die Lebensspanne 

Die drei Focus-Artikel der aktuellen Ausgabe des Journal of Health Monitoring des RKI sensibilisieren für die gesundheitliche Vielfalt über die Lebensspanne, indem sie Behinderungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen von Kindern und Jugendlichen ebenso wie von jüngeren und älteren Erwachsenen untersuchen.
Weiterlesen…
 

Versorgungskonzept „Gesundheitskiosk” gewinnt an Bedeutung

Der Gesundheitskiosk in den Hamburger Stadtteilen Billstedt und Horn soll Teil der Regelversorgung werden – so lautet die Empfehlung des Innovationsausschusses beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) auf Grundlage der Projektergebnisse. Auch im Rheinland eröffnet der erste Gesundheitskiosk im April 2022 seine Türen.
Weiterlesen…
 

Entscheidungshilfen: „Betreutes Wohnen“ und „Das richtige Pflege- und Seniorenheim“

Die BAGSO hat zwei Werke veröffentlicht, die Orientierung und konkrete Hilfestellung bei der Auswahl für den Einzug in eine stationäre Wohnform im Alter bieten. Die beiden Publikationen verfügen über hilfreiche Informationen und detaillierte Checklisten für die Recherche und den Besuch der ausgewählten Einrichtungen. 
Weiterlesen…
 

Neue BPtK-Website: Elternratgeber Psychotherapie

Die neue Website der Bundespsychotherapeutenkammer gibt Eltern altersspezifische Empfehlungen, damit psychische Probleme bei Kindern gar nicht erst entstehen und unterstützt Eltern mit Kindern, die unter psychischen Problemen leiden oder sich in psychischen Krisen befinden. Auch mehrsprachige Informationen werden angeboten.
Weiterlesen…
 

Online-Beratungsprogramm IRIS

Für eine rauch- und alkoholfreie Schwangerschaft und Stillzeit bietet die BZgA-Initiative „IRIS“, drei wissenschaftlich fundierte Programme (rauchfrei, alkoholfrei, sowie rauch- und alkoholfrei). Schwangere können sich anonym und individuell u.a. durch ein Team aus Psychologinnen und Psychologen beraten lassen. 
Weiterlesen…
 

WZB-Mitteilungen zu „Gesundheit“

Das Märzheft 2022 des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung Berlin (WZB) beschäftigt sich mit dem Thema „Gesundheit“ – mit unterschiedlichsten Perspektiven aus den Sozialwissenschaften auf Gesundheit und Wohlbefinden. Einige der Themen: Wie sozioökonomische Ungleichheit auch bei Corona Gesundheitskrisen verschärft und was eine Neuregelung des Patentschutzes bringen würde, warum Deutschland eine aktive Führungsrolle in der globalen Gesundheitspolitik verlangt.
Weiterlesen…

Internationale Veröffentlichungen

Der Europäische Gesundheitsbericht 2021: Wesentliche Perspektiven. Bestandsaufnahme der gesundheitsbezogenen Ziele für nachhaltige Entwicklung in der COVID-19-Ära unter besonderer Berücksichtigung der Maxime, niemanden zurückzulassen

Der Gesundheitsbericht der Europäischen Region wird alle drei Jahre als Leitpublikation vom WHO-Regionalbüro für Europa erstellt. Ziel der Ausgabe 2021 ist es, einen Einblick in die Fortschritte in der Region bei der Verwirklichung der gesundheitsbezogenen Ziele für nachhaltige Entwicklung und die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Gesundheit der Bevölkerung zu geben und sich dabei auf gesundheitliche Ungleichheiten und deren Auswirkungen der Pandemie zu konzentrieren.
Weiterlesen…
 

World Migration Report 2022

Der Bericht 2022 befasst sich zum einen mit Schlüsselinformationen über Migration und Migrant*innen. Zum anderen mit komplexen und neuen Migrationsfragen durch evidenzbasierte Analysen. Herausgeber ist die Internationale Organisation für Migration (IOM).
Weiterlesen…
 

Psychologische Erste Hilfe für die ukrainische Bevölkerung

Die Pompidou-Gruppe des Europarates hat in Zusammenarbeit mit führenden europäischen Fachleuten für Psychotraumatologie Empfehlungen zur besseren Interaktion und Kommunikation mit Personen ausgearbeitet, die eine Krise oder eine schwierige Lebenssituation erlebt haben. Die Empfehlungen wurden auf Ersuchen des ukrainischen Innenministeriums und angesichts der traumatischen Erfahrungen der ukrainischen Bevölkerung entwickelt. Die Empfehlungen wurden in neun Sprachen übersetzt.
Weiterlesen…

Dokumentationen

Kongress Armut und Gesundheit 2022: Was jetzt zählt: Dokumentation veröffentlicht

Zum diesjährigen Kongress Armut und Gesundheit, der vom 22. bis 24. März 2022 digital stattfand, steht nun eine Dokumentation zur Verfügung.
Weiterlesen…
 

BVPG-Statuskonferenz 2021: Dokumentation veröffentlicht

Die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) richtete am 12. November 2021 ihre nunmehr 20. Statuskonferenz aus – erstmals als rein digitale Veranstaltung. Die Statuskonferenz zum Thema „Psychische Gesundheit in der dritten Lebensphase" fand in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (DOSB) statt. Jetzt erschienen ist die Dokumentation dieser Statuskonferenz.
Weiterlesen…
 

Präventionsforum 2021: Dokumentation veröffentlicht

Das Präventionsforum 2021 widmete sich dem Thema „Digitalisierung in der lebensweltbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention“. Fachöffentlichkeit, Wissenschaft und Politik sowie die stimmberechtigten und beratenden Mitglieder der Nationalen Präventionskonferenz (NPK) erörterten, welche Chancen die Digitalisierung für die nationale Präventionsstrategie bietet und welche Herausforderungen es bei der Umsetzung der in den Bundesrahmenempfehlungen (BRE) definierten Ziele zu meistern gilt.
Weiterlesen…

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kooperationsprojekte der:

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Geschäftsführer: Thomas Altgeld

Fenskeweg 2 | 30165 Hannover
Telefon: 0511 / 388 11 89 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @LVGundAFS

LVG Bremen

Herdentorsteinweg 37 | 28195 Bremen Telefon: 0511 / 388 11 89 - 301
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.lvg-gesundheit-bremen.de

Die Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und landesweit arbeitender Fachverband für Gesundheitsförderung und Prävention und führt im Rahmen dieser Tätigkeiten Kooperationsprojekte mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. durch. Mitglieder sind eine Vielzahl von Institutionen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich im Land Bremen. Die Herstellung gesundheitlicher Chancengleichheit ist zentrales Ziel der Vereinsarbeit.

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge