Treffpunkte Liste

Treffpunkte Liste

Kontakt

Ansprechpartner

Maximilian Imhoff
Koordinator

August-Bebel-Allee 284
28239 Bremen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
69 69 61 87
Kontaktbild

Weitere Informationen

Bundesprogramm "Mehrgenerationenhaus. Füreinander - Miteinander" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, kurz: BMFSFJ:

Unser schönes Familien- und Quartierszentrum Neue Vahr Nord e.V., kurz: FQZ, wurde diesbezüglich Ende letzten Jahres vom Pressebüro des Bundesprogramms angefragt, ob wir uns mit einem Video beteiligen möchten: "Zum Start möchten wir die Mehrgenerationenhäuser und ihre Arbeit für die Gesellschaft in einer Kampagnenaktion für alle sichtbar machen. Dafür stellen wir inhaltlich das neue Motto „Miteinander – Füreinander" ins Zentrum und schicken das Logo der Mehrgenerationenhäuser, das bunte Häuschen, auf eine Reise durch Deutschland. Aus der Vielzahl der Mehrgenerationenhäuser wurden Sie und Ihr Mehrgenerationenhaus per Losprinzip ausgewählt, bei dieser Aktion mitzumachen. Gerne laden wir Sie ein, ein Kurzvideo aufzuzeichnen und damit bei der Kick-Off-Aktion dabei zu sein! Bundesministerin Franziska Giffey ist ebenfalls dabei und eröffnet mit einem ersten Clip die Filmreihe. (…) Aus diesen Kurzvideos treffen wir eine Auswahl und schneiden diese zu Kurzclips zusammen.
Das haben wir uns natürlich nicht 2x sagen lassen und sind der Einladung sodann gefolgt; - mit Unterstützung durch Theodor Pfeifer haben wir einen tollen Kurzclip erstellt, der dann sowohl zu gestern in der Auftaktveranstaltung gezeigt wurde als auch zusätzlich im Image-Clip des Bundesministeriums als einer von 4 bundesweiten MGH-Videos mit veröffentlicht wurde.

Zu "Mehrgenerationenhäuser"


Ihr Lieben!

Ab sofort habt Ihr die Möglichkeit, unser schönes Familien- und Quartierszentrum Neue Vahr Nord e.V. auch durch Eure Online-Einkäufe zu unterstützen, - und das ganz ohne Mehrkosten für Euch!

Über 1.600 Online-Shops zahlen nun eine Prämie für uns, sobald Ihr dort eingekauft. Von eBay über Ikea, Lieferando und OTTO bis hin zur Deutschen Bahn machen viele mit.

Wie genau das funktioniert, könnt Ihr im folgenden Kurzfilm sehen:

http://www.gooding.de/film.

Wählt einfach vor Eurem nächsten Einkauf unseren Verein aus:

http://www.gooding.de/familien-und-quartierszentrum-neue-vahr-nord-e-v-95821

Vielen Dank für Eure großartige Unterstützung!

Gerne könnt Ihr diese Mail auch an Eure Verteiler weiterleiten, - vielen lieben Dank auch dafür!

Mit freundlichen Grüßen

Jörn Rabeneck

1. Vorsitzender


Liebe Kooperationspartnerinnen und -partner, Freundinnen und Freude unseres Mehrgenerationenhauses Familien-  und  Quartierszentrums Neue Vahr Nord e.V.,

unter dem Motto Miteinander - Füreinander startet das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus in eine neue Förderphase und wir sind als Mehrgenerationenhaus Familien- und Quartierszentrum Neue Vahr Nord e.V. wieder mit dabei. Vielleicht haben Sie ja Lust, den offiziellen Startschuss durch Frau Bundesministerin Giffey im Rahmen eines interaktiven Livestreamings mit zu verfolgen:

am 23. Februar 2021 von 11 bis 12 Uhr

unter http://www.mehrgenerationenhaeuser.de/auftaktveranstaltung

Ministerin Giffey wird das Programm eröffnen und sich mit Gästen im Rahmen eines Bühnengesprächs zur Frage: „Deutschlands ungleichwertige Lebensverhältnisse –

Was tragen Mehrgenerationenhäuser bei, um daran etwas zu ändern?“ austauschen. Außerdem wird erstmals der neue Imagefilm zum Bundesprogramm präsentiert und die Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit durch Abschluss einer Kooperationsvereinbarung bekräftigt.

Ein Blick in die Arbeit vor Ort wird zeigen, was die Mehrgenerationenhäuser für die einzelnen Menschen konkret bewirken können. - Seien Sie gespannt, was das neue Motto Miteinander – Füreinander für die Mehrgenerationenhäuser bedeutet. Im Rahmen einer Videoreihe kommen per Losprinzip ausgewählte Häuser zu Wort und erzählen stellvertretend für die rund 530 Mehrgenerationenhäuser, wie sie in ihrer Arbeit ein Miteinander schaffen und damit das Füreinander der Gesellschaft gestalten.

Sind Sie dabei? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen

Jörn Rabeneck & Johanna de Boer             

---

Familien- und Quartierszentrum Neue Vahr Nord e.V.

Jörn Rabeneck / 1. Vorsitzender

August-Bebel-Allee 284

28239 Bremen

Tel.: +49 421 361 – 89480

Fax: +49 421 496 - 89480

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: https://www.fqz-bremen.de/


Trägerverein Familien- und Quartierszentrum Neue Vahr
vertreten durch Vorstand:
Jörn Rabeneck, Christoph Buße und Ali Uysun


Zur Geschichte:
Aus einem Waschhaus der GEWOBA wurde das Familien- und Quartierszentrum Neue Vahr Nord e. V. (FQZ), das im Mai 2010 mit einem großen Fest eingeweiht wurde. Jetzt ist das FQZ ein gut besuchter Treffpunkt für Kinder, Familien und Senioren. Zu den attraktiven Angeboten zählen zum Beispiel: Elterntreffs, Mutter-und Gruppe, Hausaufgabenhilfe, eine offene Malgruppe, eine Patchworkgruppe, ein Kurs „Fit im Alter“. Weiter machen die bekannten Vahrer Löwen einen Löwenschnack und ein Löwenfrühstück für die ältere Generation. Das Café im FQZ bietet täglich einen Mittagstisch und frisch gebackene Kuchen. Es finden Integrationskurse und Alphabetisierungskurse der VHS im FQZ statt, Unterstützung und Beratung werden geleistet. Das Haus der Familie Vahr hat hier z. B. einen schönen Raum für die sozialpädagogische Spielkreise. Alle Angebote sind generationenübergreifend für Menschen verschiedener kultureller Herkunft. Ehrenamtliche Arbeit, professioneller Einsatz und Selbsthilfe sind die Säulen der FQZ-Arbeit.

Die Träger des FQZ sind: Amt für Soziale Dienste, Haus der Familie; St. Petri, flexible Erziehungshilfen; Förderwerk e.V., Beschäftigungs- und Qualifizierungsträger; Evangelische Kirchengemeinde in der Vahr; Elterninitiative Spielplatz Philipp-Scheidemann-Straße e.V., advertus ambulant und der Förderverein des FQZ Neue Vahr Nord e.V.

Das Gebäude des FQZ gehört der GEWOBA, die es für 20 Jahre mietfrei dem Trägerverein zur Verfügung stellt. Der Umbau wurde mit öffentlichen Mitteln insbesondere aus dem Programm „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“ finanziert. Das Projekt FQZ Neue Vahr Nord e.V. wurde im Wettbewerb Soziale Stadt 2010 mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Soweit die Fakten. Doch was wäre ein Gebäude ohne die Besucherinnen und Besucher, die Ehrenamtlichen, die Honorarkräfte, die Hauptamtlichen, die Förderer, diejenigen die Zeit und Geld spenden, Bewohner im Stadtteil, die Kleidung, Hausrat, Fahrräder, Spiele, Bücher usw. abgeben.

Über die Entstehungs-Geschichte und den Bau gibt es DVDs beim VAHReport.

Siehe Auch:Video:
Treffpunkt Café 
Haus der Familie
Offener Elterntreff
Förderwerk
Café Haltestelle

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge