Sehr geehrte Damen und Herren,

In der Anlage finden Sie die Information Nr. 01 aus 2022 über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Anlass ist ein Vorfall, bei dem am Telefon neben falschen Polizeibeamten auch ein falscher Staatsanwalt auftrat. Der Geschädigten wurde zunächst durch Erzählungen über eine Bande in der Nachbarschaft, die wohl auch schon bei ihr im Hause gewesen sein soll, verunsichert. In einem späteren Telefonat konnte die Geschädigte noch davon überzeugt werden, dass ihr Geld auch auf der Bank nicht mehr sicher sei. Nach beiden Telefonaten legte sie so größere Summen Bargeld und Schmuck abholbereit für die Täter vor die Tür, so dass sich der Gesamtschaden auf ca. 210.000,- Euro beläuft.

Diese Art der Anrufe mit Auftreten falscher Polizeibeamter ist in den vergangenen zwei Wochen mehrfach aufgetreten.

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter:innen und helfen Sie uns, damit Ihre Patienten:innen und älteren Mitbürger:innen über diese Betrugsmaschen Kenntnis erhalten. Hinterlassen Sie diese Mitteilung vor Ort für Angehörige.

Zwei männliche Personen gaben sich in mehreren Telefongesprächen als Polizeibeamter und Staatsanwalt aus. Im ersten Anruf sprachen sie von einer Bande in der Nähe der Wohnanschrift, die vermutlich bereits im Haus der Geschädigten war. in weiteren Gesprächen überzeugten sie die Geschädigte auch davon, dass ihre Bank sie bestiehlt und ihr Geld dort nicht sicher sei. In beiden Fällen legte sie große Summen Bargeld und Schmuck vor die Tür. Bzgl. dieser Taten ist aktuell eine Häufung feststellbar.

Ort: Krreyenhorst 3,
28329 Bremen
Zeitraum: 21.01.2022 - 04.02.2022
Gesamtschaden ca. 210.000,- Euro

Unsere Tipps

> Die Polizei fordert Sie niemals zur Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen auf und nimmt diese auch niemals zur Sicherheit in Verwahrung.
> Kriminelle erzählen Ihnen Lügen und nutzen Ihre Sorgen und Ängste aus!
> Beenden Sie in diesem Fall sofort das Gespräch.
> Legen Sie auf und rufen Sie selbst die richtige Polizei über den Polizeiruf 110 an. Wählen Sie hierfür eigenhändig die 110.
> Lassen Sie sich gegebenenfalls unterstützen: Erzählen Sie einer Vertrauensperson oder Nachbarn von dem Anruf!
> Geben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Fremde!

Verwahren Sie besondere Wertgegenstände und Bargeld bei Ihrer Bank!

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge