Geflüchtete, die für ihre Kinder einen Kita- oder Schulplatz suchen, können eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Enthalten sein sollten persönliche Daten wie Vorname, Name, Geburtsdatum, derzeitige Adresse und eine aktuelle Telefonnummer.

An die E-Mail-Adresse können sich Ukrainerinnen und Ukrainer auch mit anderen Fragen zu Bremer Kitas und Schulen wenden.

Demnächst will die Bildungsbehörde eine regelmäßige Sprechstunde auf Ukrainisch und Russisch anbieten. 

Die Kinder aus geflüchteten ukrainischen Familien, die bereits in Bremen schon zur Schule gehen, besuchen laut Bildungsbehörde Vorkurse an verschiedenen Schulen. Die Kinder lernen vor allem Deutsch, gleichzeitig sind sie stundenweise auch schon einer normalen Klasse zugeordnet.

 

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge