Krlogo fihnieg in der Ukraine

Die ganze Welt blickt derzeit mit Sorge auf unsere europäischen Nachbarn und Freunde im Osten. T
ausende von Menschenbefinden sich derzeit auf der Flucht ins Ungewisse, vor einem Krieg in Europa,
der noch vor kurzem undenkbar schien. Auch wir als Verein, bedauern die Situation sehr und möchten
im Rahmen unserer Möglichkeiten den geflüchteten Menschen, die in diesen Tagen auch in Bremen
eintreffen werden, unsere Hilfe anbieten.


Gerne können Sie, als unsere Netzwerkpartner*innen, bei Kontakt mit Geflüchteten und hilfesuchenden
Menschen auf uns verweisen. Wir werden uns Bemühen den Anliegen der Betroffenen gerecht zu werden
und ihnen in dieser Situation Orientierung, Beratung und Begleitung zu geben.
Lasst uns in dieser schweren Zeit gemeinsam ein Zeichen der Solidarität setzen!


Familie im Hilfenetz.

Lena Lindt

Soziale Beraterin

Kontakt- und Informationstelle

SILA - Stark im Quartier

Orientierung – Beratung – Begleitung

Kontakt-und Informationsstelle

für russischsprachige pflegebedürftige

Menschen und pflegende Angehörige

Familie im Hilfenetz e.V.
Adam-Stegerwald-Str.28

28329 Bremen


Telefon: 0421 – 95 86 616

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hauptmenü

Aktuelle Termine

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge